Ein Kommentar zu “Unheimliche und seltsame Gedanken/Vorstellungen

  1. Der Paragraph § 130, ist ein Unrecht, da er die freie Meinungsäußerung, die uns als universelles Menschenrecht zusteht, nicht beschnitten werden darf.

    Der Staat, macht sich mit solch einem Gesetz, zum Schurken-Staat.
    Richter die gegen dieses Menschenrecht urteilen, haben ihr Amt verwirkt.

    Freie Meinungsäußerung die der Wahrheitsfindung dient, darf und kann, niemals strafbar sein. Basta.
    In der Tierwelt führt die falsche Realitäts-Einschätzung zum Tod durch Selektion.

    Die Gründung Israels, durch kasharische Juden und deren Anrecht auf das Land der Palästinenser, ist bei klarem Verstand betrachtet, der größte Unsinn, den die Zion-Juden, sich haben einfallen lassen.

    Was ist denn seit dieser Gründung und dem Bestreben einen eigenen Staat zu besitzen, in dieser Welt geschehen, wurde sie sicherer, gerechter und friedlicher?

    Jeder radikale Muselmann, würde wenn er eine Atombombe bauen / besitzen würde, gegen Israel einsetzen.

    Wer sich mit seiner Religion und Kultur selbst ausgrenzt, sich selbst belügt, und seine Nachbarn ermordet, dem ist nicht mehr zu helfen, der ist krank.

    Doch woher rührt diese Krankheit, der Selbstüberschätzung, des Verfolgungswahnes und der Verdrängung der Realität. Sind es die niedergeschriebenen Lügen oder die Lügen, die man zum Schluss, nicht mehr als Lüge erkennt.

    Oder sind es durch Läuse, Wanzen, Milben verursachte Schäden am Gehirn, die sich über Generationen vererbt haben? Das ist kein Witz, diese Überlegungen sind nicht aus der Luft gegriffen.

    Vielleicht ist diese neurodegenerative Krankheit heilbar, darf aber von Herrn Rotschild und seinen Stiftungs-Organisationen, nicht veröffentlicht werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.