5 Kommentare zu “Nostradamus Prophezeiung 2017 – 2019

  1. Wie immer bei Nostradamus, viel Spekulation und Rätselraten. Viel oder …. dieses und jenes, Es könnte dieses sein, oder ganz was anderes. Und dann wenn ein Ereignis stattgefunden hat, wird erklärt daß dieses Nostradamus schon gewußt hat und mit viel Mühe eine Centurie passend gemacht wurde. Oder eine erfunden, wie im Fall 9/11.

  2. Man muß darauf hinweisen,daß Nostradamus sehr unklare Äußerungen macht.
    Eins ist sicher seine Voraussagen für das Jahr 2000 bezüglich eines großen Herrschers ist falsch.
    Nichts davon ist eingetroffen.

  3. Nur mal so ein Denkanstoß: Was wäre, wenn diese „Prophezeigungen“ des Nostradamus neben vielen zwei- und mehrdeutigem wirrem Zeug, welches man nach Belieben „deuten“ kann wenigstens zum Teil auch ein Plan ist, den diejenigen, die im Hintergrund wirklich die Fäden in der Hand halten auch Zug und Zug umgesetzt wird?

    Gibt es nicht auch Hinweise, daß der Brand von London, den Nostradamus auch prophezeit haben soll, in Wirklichkeit gelegt wurde, von wem auch immer?

    Damals angeblich die Jesuiten….

    https://echterevolution.wordpress.com/2011/10/21/das-grose-feuer-von-london-1666-jesuiten-anschlag-nostradamus-prophezeiung/

    Natürlich wird das von interessierter Seite bestritten. Wie gut das belegt ist, beurteile bitte jeder selber.

    Aber ich fand den Satz aus dem Link bemerkenswert und vielleicht ist er sogar wahr:

    „Die monothitische Elite sagt ihren eigenen Terror voraus und profitiert davon in vielerlei Hinsicht. Es zeigt das gigantische Ausmass an krimineller Energie, die darin steckt. Dies wurde nie in unserer modernen Gesellschaft diskutiert. Monotheistische Prophetie ist: Der Vatikan plant nur seine Weltvernichtungsgeschichte und kommuniziert es in dieser Weise mit dem Volk, damit es weiss was es zu tun hat.“

    Es gibt da ja auch noch ein paar andere „Prophezeiungen“ in diese Richtung, z.B. durch den Mönch Malchai.

    Die englische Regierung hat das jedenfalls lange Zeit geglaubt, gesagt und in einem Denkmal aufschreiben lassen. Inwieweit das berechtigt war, kann ich nicht nachprüfen. Angeblich soll ein Bäcker die Glut in seinem Backofen vergessen haben…. Vielleicht hat man auch tatsächlich einen durch Folter zum Geständnis erpresst und den Verkehrten gehängt….

    Ich halte beide Versionen für möglich, Zufall als auch Verschwörung.

    • Danke für Ihren Eintrag: das meine ich auch schon seit längerer Zeit und habe es anderswo (ohne in Details eingegangen zu sein) so ähnlich geschrieben – gemeint ist die Sache mit einem PLAN -.
      Wie gut dass man hier und da auch mal „Gleichgesinnte“ antrifft !

      • Lieber Germanischer Heide Deutschen Volkstums

        im Falle des Londoner Brandes von 1666 gibt es natürlich keine Beweise und eigenlich auch nur sehr wenige Indizien, die man natürlich auch schnell anders deuten kann. Nur meine ich, daß das Gesamtmuster auch dort auf eine (wahrscheinlich) Jesuiten-Verschwörung verweist. Einmal wird von dem Bäcker, der auch den König belieferte gesagt, er „hätte wohl“ vergessen das Feuer im Backofen auszumachen. Andere berichten wieder er hätte es absichtlich angelassen, weil am nächsten Tag schon früh ein größerer Backauftrag wartete.

        Wieder eine andere Quelle *) sagt, er hätte sich über den Brand gewundert, weil er doch ziemlich sicher sei, das Feuer gelöscht zu haben… Natürlich könnte er das auch gesagt haben, um sich der Verantwortung zu entziehen. Aber dann fällt mir noch auf, daß dieser Bäckerhaus mit Pech von außen (warum auch immer) bestrichen war und voll von Reisig war (warum auch immer). Sieht mir nach planvoller Präparation aus. Das Reisig mag natürlich auch zum backen nützlich gewesen sein, aber zwecks Präparation dann in großer Menge…. Dann wird noch berichtet, daß die meisten Pumpen ausfielen, warum wird nicht gesagt. Das waren dann ja wohl mechanisiche Pumpen, was anderes gab es ja damals noch nicht.
        Das würde auch in das Muster eines absichtlichen Anschlags passen.

        *) Quelle meiner Vermutung:
        Roter Hahn und Rotes Kreuz:
        Chrnik der Geschichte des Feuerlösch- und….
        von Ralf Bernd Herden
        Seiten 57-59

        Wenn es eine Verschwörung (evtl. der Jesuiten) war, dann werden die natürlich schlau vorgegangen sein, damit der Verdacht dann auf jemand anders fällt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.