2 Kommentare zu “Januar 2017: Schweizer Staatsmedien über Daniele Ganser und seine souveräne Antwort dazu

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Ist doch Gelaber und auch byzanbtinisches Geschwätz! Wer heute noch die UNO anbetet ist ein Vasal der Händlerguide und Vasall der Besatzer! Siehe Eintragengen und wo das Menschen-Recht geblieben ist! Selbst die BRD GmbH bezahlt die Schulden der USA GmbH und treibt den Genozid der German´s voran! Wacht auf, Völker dieser Erde! Systemgesellschaften unter der NWO sind der Welt ihren Tod! Geschäft um Cern beweist es! Beschützt das All vor dem Satanischem! Lest lieber noch ein Mal mein Kampf und seht wessen Teufel Euch in die, durch die, und mit Ihren Systemlingen, die BRD GmbH reitet!

  2. Das ist typisch für unsere Des-Informations-Fernsehsender und auch diesen Sender in der Schweiz: Da werden dann irgendwelche „Experten“ aufgeboten, die statt die vorgelegten sachlichen Hinweise von Dr. Ganser und anderern wirklichen Experten zu behandeln, das Ganze dann auf die psychologische Schiene schieben.

    Nein es ist nicht so, daß ich wenn ich gute Gründe dafür habe eine Darstellung und auch eine offizielle Darstellung anzuzweifeln, dann auch den „Beweis“ dafür abliefern muß, wie es denn nun wirklich abgelaufen ist. Das muß ich nicht, das ist doch wieder Unsinn hoch 2 !!! Man kann bis zu diesem Zeitpunkt nur Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten aufzeigen, wie es denn wirklich war,
    einschließlich daß es Teile der Regierung, Geheimdienste und des Militärs waren.

    Wenn es gute Gründe gibt, eine Darstellung anzuzweifeln, dann müssen sich wirkliche Experten dann weiter um die sachliche Klärung kümmern und das muß unvoreingenommen geschehen und nicht wie bei der erst unter Druck eingesetzten NIST-Komission, die gegängelt wurde und nur in bestimmte Richtungen nachforschen durfte. Und es müssen auch allen Beweisen und Hinweisen nachgegangen werden, wie es für ein anständiges Gerichtsverfahren üblich ist. Auch das ist bei 911 nicht geschehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.