5 Kommentare zu “Höcke und Holocaust – Fake News gegen AfD Landeschef von Thüringen

  1. Wenn auch Rudolf Augstein 1998 dasselbe im Spiegel gesagt hat, so ist es offensichtlich doch nicht dasselbe….
    Es kommt immer darauf an, aus welchem Munde es kommt. Natürlich hat man das auch damals schon dem Augstein übel genommen. Aber aus dem Munde von Bernd Höcke wiegt es natürlich ungleich schwerer.

    Hier ging es doch garnicht um die Holocaust-Leugnung, weder beim Austein noch beim Höcke, sondern hier ging es doch um die richtige oder auch falsche Erinnerungskultur.

    ich finde in Moskau sollte man ein ähnliches Denkmal aufstellen, um an das millionenfache Verbrechen Stalins und der kommunistischen Partei am russischen Volk zu erinnern. Und man sollte in der Türkei ein Monument zur Erinnerung an dem Völkermord an den Armeniern errichten.
    Und in Amerika sollte man ein Denkmal zur Erinnerung an den Genozid an den Indianern errichten, dasselbe in Kanada. Ferner ein Denkmal zur Erinnerung an den Mord an den deutschen Soldaten auf den Rheinweisen! Und in England sollte man ein Denkmal zur Erinnerung an den Völkermord am deutschen Volk in Dresden errichten.

    Darum geht es doch in der Rede von Bernd Höcke! Politisch unklug war natürlich trotzdem, weil er hätte damit rechnen können, daß man ihm so wie Frau Petry und Gauland das Word im Munde umdrehen wird.

    • Der Unterschied ist, das die Stalin-, US, englischen (Völkermord an Irland fehlt bei der Auflistung) und Türkei-Verbrechen wirklich statt gefunden haben, wogegen in jeder deutschen Staft ein Denkmal der Judenherrschaft steht !

    • Wir Deutschen werden immer noch in Geiselhaft gehalten ohne Friedensvertrag und ohne eine Verfassung zu besitzen, die uns die Menschenrechte zugestehen und garantieren.

      Stattdessen haben wir einen Personal-Ausweis, keine Meinungsfreiheit und zahlen Steuern, bis es uns schlecht wird.

      Wenn wir den Holo auf naturwissenschaftliche Basis untersuchen lassen wollen und darüber diskutieren wollen, werden die Kinder, Schüler, Erwachsenen alle, in die Rechte Ecke gestellt und unserer freien Berufswahl sowie unserer Zukunft beraubt.

      Das ist das un-demo-kratischste und unmenschlichste Verhalten, das man freien Menschen antut.
      Gerade die Print-Medien, Hollywood und die TV-Medien geiseln und fesseln die Menschen, mit ihren haltlosen Behauptungen, getürkten Geschichts-Darstellungen und eigennützigen Produktionen.

      Das diese Medien uns Deutschen so in den Dreck ziehen dürfen, zeigt schon deren Verkommenheit.
      Das unsere Justiz und Politik das zuläßt, zeigt uns das sie ebenfalls verkommen sind.

      Die wirklichen und auch nachgewiesenen Vernichtungen an unschuldigen Menschen, werden leider nicht in Form von Trauer-Tagen und / oder als „Verbrechens“-Mälern, gestaltet.

      Und dann darf man vor allem nicht, die wahren Täter / Tätergruppen dieser Unmenschlichkeiten verschweigen, die diese Vernichtungen angeordnet und diejenigen die diese Vernichtungen vollzogen haben, als „Mahn“-Mäler, und Menschheits-Verbrecher, für das Böse darstellen. Was aus meiner Sicht zutreffend ist und jeden Möchtegern-Zukunfts-Täter / Tätergruppe abschrecken soll.

      Mann kann getrost sagen, das gerade wir Deutschen und mittlerweile alle Europäer, in einer um 180 Grad verdrehten Medienwelt leben, die uns unserer Menschenrechte beraubt.

    • Wer Kinder hat, ist klar im Vorteil: Ich erkläre meinen Söhnen das Denkmal (auf den die immer wieder gerne tollen)

      Jeder Stein steht für eine ganz grobe Lüge, die Ihr von der BR(i)D bezüglich des III Reiches sowie den II WK in Eurem Leben zu hören bekommen werdet.

      Und erkläre zusätzlih auch noch: Da sich auch die gewaltigsten Lügen niemals lange (und schon gar nicht von alleine) halten kann, genau deswegen zerbrechen jetzt schon dort diese Setine

      🙂 🙂 🙂

      Denn selbst ein Stein hat mehr Moral und Anstand, als eine BR(i)D – und ist deswegen einer unglaublichen Kräften ausgesetzt, von dort weg zukommen

  2. Das Beste zum Schluß ? 🙂 🙂 🙂

    Ein schöner Satz – der schon fast poetisch ist: Laßt uns Denkmäler von Deutschen für Deutsche bauen

    Besser kann man es nicht sagen

    Aber der Mainstream wäre eben nicht der Mainstream, wenn er da nicht (schon) wieder eine NAZI-Anspielung hinein interpretierte

    Aber was juckt es eine deutsche Eiche, wenn sich eine (durchgeknallte) (Mainstream)-Wildsau an ihr scheuert? 🙂 🙂 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.