2 Kommentare zu “* Karlsruhe * ! NPD wird nicht verboten , entscheidet das oberste Gericht , aber . . . . .

  1. Worauf bauen die vom BVG überhaupt die Aussage auf, die NPD sei „verfassungsfeindlich“? Selbst wenn sie „verfassungsfeindlich“ wäre: ich meine ein BRD-Gericht hat schon mal geurteilt, daß es keinen Strafttatbestand darstellt, mit Aussagen des Grundgesetzes nicht übereinzustimmen…..

    Wieso soll ich als Bürger oder auch als Partei verpflichtet sein, diese Art der staatlichen Ordnung für das NonPlusUltra zu halten und nicht auch eine andere gute Ordnung für besser zu halten, z.B. eine parlamentarische Monarchie wie unter Kaiser Wilhelm?.

    Die Aussage der NPD, ein Schwarzafrikaner könne kein Deutscher werden, halte ich allerdings auch für falsch und tatsächlich „rassistisch“. Aber davon mal abgeshen, kann ich nichts Verkehrtes darin sehen, ähnlich wie die AfD Deutschland und deutsche traditionelle Werte zu fördern und hochzuhalten und die Überfremdung Deutschlands durch fremde Völker, Kulturen und sprachen abzulehnen. Unter Kaiser Wilhelm gab es auch wenigstens einen schwarzen Straßenbahnführer, vielleicht aus der damaligen deutschen Kolonie Togo. Warum soll solch ein Mensch nicht auch Deutscher werden können, wenn sich allles proportional in einem vertretbaren Rahmen bewegt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.