5 Kommentare zu “Die Ängste der Menschen sind es, welche die Freiheit und den echten Wohlstand verhindern!

  1. Im Vergleich zu den Gutmenschen sind wir in der Tat allleswissend und auch erhöht, weil wir auf der Seite der Vernunft stehen. Wer erst durch Hunger, Tod und Verderben bereit wird das System in dem er bisher gelebt hat zu hinterfragen ist nunmal primitiv und dumm und basta. Wir Verschwörungstheoretiker (diese Bezeichnung ehrt mich mitlerweile) waren über Jahre nett und freundlich und wurden dafür ausgelacht. Also was hat uns dieses Verhalten gebracht? Ich denke ein verbalvulgärer Holzhammer/Brechstange ist noch immer besser als ein mit dem Messer vom Rumpf abgetrennter Kopf, oder etwa nicht?

  2. Fakt ist doch das die Besatzung 1990 beendet wurde und zu diesem Zeitpunkt eine Verfassung neu beschlossen werden sollte da das Grundgesetz nur zur Verwaltung der besetzten Gebiete gedacht war
    Da das was wir Regierung nennen aber kein Interesse am Völkerrecht hat und sie für Jeden deutlich sichtbar alles ins Handelsrecht übertragen und privatisieren, werden wir alles verlieren und die wenigen gewissenlosen alles bekommen.
    Darum kann es nur in unserem Interesse liegen eine Verfassung zu schaffen durch eine Verfassunggebende Versammlung die dann die Macht der Mehrheit des Volkes gegenüber dieser kleinen Minderheit gewissenloser Diebe durchsetzen kann.

  3. Angst wird den Menschen kategorisch eingeredet, weil der staatlich organisierte Terror, das auch erzeugen soll.So viel Angst ist gar nicht unter den Bürgern. Ich vermute da eher immer noch Bequemlichkeit und bisher ist es noch nicht zu gravierenden Einschnitten gekommen.
    Das es bei der zunehmenden Überwachung,angeblich darum geht Terrorgefahren abzwenden, wird als Alibifunktion genutzt, um die Rechte der Menschen immer mehr zu beschneiden.
    Die längst Aufgewachten, können da wirklich so langsam verzweifeln, weil die Strategie die hier abläuft, anscheinend nicht Ernst genommen wird.
    Der rollen Panzer durchs Land und die Deutschen schauen genüsslich zu, sind ja nur Panzer.
    Die wirkliche Angst wird erst kommen, wenn es ans Eingemachte geht, dann wird jedoch auch kein Haus, kein Geld und Job mehr zählen.
    Leider wird von vielen, so das Leben definiert, weil ihnen das wahre Leben bisher vorenthalten wurde und sie sich in der eigens dafür geschaffenen Matrix noch recht wohl fühlen, die jedoch ihre totale Versklavung zur Folge haben will. Dann haben sie gar nichts mehr zu melden und wie sie dann zu leben haben, wird ihnen schon beigebracht werden.
    Dann werden sie endlich begreifen, dass ihnen nichts gehört und der eingepflanzte Chip wird erst die richtige Angst erzeugen. Wer dann nicht mehr willig ist, der wird ausgesondert.

    Wie heißt es doch: Wer Sicherheit vor Freiheit wählt, wird Beides verlieren.
    Hier geht es gar nicht um Sicherheit der Bürger, sondern um die Sicherheit der oberen Zehntausend, die vorsorgen müssen, um ihr wolliges Leben auf Kosten der Menschen weiter führen zu können.
    Da sie sich mit ihrem geschaffenen Geldsystem mächtig verzockt haben, eilt die Zeit nun und deshalb wird der staatlich organisierte Terror zunehmen, Bargeldabschaffung, damit sie sofort über das Buchgeld verfügen können. Das Buchgeld gehört uns jetzt schon nicht mehr, es sei denn man legt das Bargeld unter die Matraze, was man tun sollte, denn wenn kein Jongliergeld mehr vorhanden ist, kommen sie Banken ins straucheln. Obwohl die Menschen nicht einen Cent mehr auf ihr Bankkonto bekommen, lassen sie es dort liegen, zur Freude der Eliten.
    Wenn wiur nämlich unsere Konten leer räumen würden, dann würden diese herrschften ganz schön alt aussehen.
    Aber die Meisten kümmert es nicht, es ist bis dato ja noch alles gut gegangen.
    Das haben schon in der Geschichte so Manche gedacht, bis das böse Erwachen kam.

  4. Gemachte Erfahrungen dazu:

    Die Leute meinen / befürchten wirklich, wenn sie sich bei der BRD abmelden,
    hätten sie schlagartig folgende Nachteile
    (wohl weil sie die Rechtslage nicht kennen und Vertragsrecht nicht vom „Staat“ oder „der Stadt“ trennen können)
    oder müssten aufwändig darum kämpfen:

    Sie bekämen in der „Gemeinschaft“…
    kein HARTZ IV mehr,
    keine Rente mehr,
    keine Krankenhausversorgung mehr,
    keine Arzt- und Zahnarztversorgung mehr,
    keine Stromlieferung mehr,
    keine Gaslieferung mehr,
    keine Müllabfuhr mehr,
    keine Wasserzufuhr mehr,
    keinen Parkausweis in der Stadt mehr,
    keinen Ausweis mehr,
    der Führerschein würde nicht mehr gelten,
    keinen Pass mehr,
    somit keine Auslandsreisen mehr möglich,
    kein Recht auf Pflege, wenn mal nötig wird,
    keine Aufnahme in ein Altersheim,
    keine Beerdigung im örtlichen Friedhof,
    keine Trauung beim Standesamt,
    keine Taufe bei Geburten,
    keine Autoversicherung mehr,
    keine anderen Versicherungen mehr,
    kein Bankkonto mehr,
    keinen Kredit mehr,
    keine Kreditfortschreibung, falls vorhanden,
    keine Notversorgung bei einem Unfall,
    keine Feuerwehrhilfe bei einem Brand,
    usw.
    Bei Parteien organisierte Handwerker würden sich weigern, für sie noch zu arbeiten!
    Sie würden also
    keinen Elektriker,
    keinen Installateur,
    keinen Fernsehmechaniker,
    keinen Maler
    usw. mehr bekommen!
    Die würden sich dann weigern, für einen noch tätig zu sein…!

    Und das Ergebnis: Ängste, Ängste, Ängste!
    Und deshalb geben sie „dem wohligen oder wenngleich etwas unwohlen Verbleib“ in der derzeitigen Lage letztlich doch zunächst noch den Vorzug…

    Kann man sie überzeugend von diesen vordergründig verständlichen, letztlich aber doch nur „eingepflanzten“ Ängsten Punkt für Punkt befreien?
    WIE macht man sie also angstfrei und ebnet ihnen damit den Weg zur VV und Erneuerung?

  5. Wie wollt Ihr die Menschen dazu bringen das Richtige zu tun, wenn Ihr sie als Idioten verspottet die nichts verstehen und nichts ändern wollen? Wenn man die Torte mit einer Glasur aus Unrat dekoriert, muss man sich nicht wundern wenn sie ein Ladenhüter bleibt, auch wenn sie aus noch so guten Zutaten gebacken ist.

    Eure ständige Selbstüberhöhung, ihr Alleswisser, solltet Ihr Euch sparen, dann würden vielleicht mehr Leute ihre Angst verlieren. Da könnt ihr noch so viel sachlich Richtiges erzählen. Bei Euch stimmt Kopf und Herz nicht überein und das hört man und Ihr schadet der Sache.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.