2 Kommentare zu “Alltagspraxis im Rettungsdienst – Willkür beim Ordnungsamt und bei der Polizei!

  1. Danke für eure Sndung, nur leider kommt wieder mal heraus :
    1. Wie der Militärisch /medizinisch – industrielle Komplex seine angeblich Macht (er hat die Waffen um zu zwingen) ausübt.
    2. Wie wenig Gegenwehr und Schutz es von den Rettungswagenbesatzungen gibt zum Schutz der in ,,Noz “ befindlichen Menschen.
    3. Wie unglaublich verbildet auch diese Rettungssanitäter sind. Er hat soviel Unsinn von sich gegeben, daß mir der ,,Kamm “ geschwollen ist. Ich gebe in meinen Vorträgen oder Wortmeldungen immer kund ,daß wir eine Gute Rettungsmedizin und auch handwerklich gute Chirurgen haben.
    Aber nun ,als ich hörte ,wie diese Manschaften Symptome deuten oder zuweisen-kann ich nur sagen : hakltet euch weg von der Nummer die ihr wählen wollt wenn es vermeintlich um euer Wohlbefinden geht.
    Ich bin jedes Mal froh,wenn eine ,,Krankenwagenbesatzung“ wieder unverrichteter Dinge( Kundenzuführung/Geld generieren) abfahren muß, weil die Klienten oder besser Menschen zwischenzeitlich sich einen Rat einer Vertaruensperson mit Wissen der wirklichen Biologie,geholt haben und einfach die Hilfe zurückweisen,bzw sie garnicht an sich oder das Haus heran lassen. Es gibt auch Wissende in den Rettungskreisen,aber die sind verschwindend gering.
    Wenn hier wirklich Veränderung kommen wird, muß dieses System als erstes sofort entmachtet werden nämlich das System der Nichtwissenschaft Medizin, der Schulmedizin der ,,Lehre von den
    Versuchen“.
    Leider wird so eine Sendung nicht so schnell wieder sein. sonst hätte ich mich sofort eingeklingt.
    Übrigens Strophantin war noch vor 10 Jahren Pflicht auf jedem Retttungswagen und sollte es in jeder Familie sein. Kurios : es gibt keine Hersteller mehr außer 2-3 Apotheken.
    Und noch etwas es ist wichtig dieses auch vorsorgend zu nehmen ( wenn man weiß es kommt Streß auf einen zu etc.)
    Segen an alle Menschen

  2. Traurige Bilanz einer Rettungsaktion.
    Die Retungssanitäter selber haben kaum Einfluss und können nur die ersten Maßnahmen einleiten.
    Und das sind gewiss nicht nur Einzelfälle. Der Mensch ist diesem System hilflos ausgeliefert und darf nicht über sich selber bestimmen. Bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.
    Der Pharmaindustrie ist eben alles unter zu ordnen. Das Geschäft mit der Krankheit.
    Strophanthin ist nicht erst seit heute bekannt und kann sofort bei Schlaganfällen und Herzinfakt helfen.
    Das ist jedoch nicht im Sinne der Pharma, der Mensch muss sich erst langen Prozeduren unterwerfen, damit die Kasse klingelt. Ums wirkliche Überleben, ob es darum überhaupt noch geht?
    Gewiss kann man nicht alle über einen Kamm scheren, aber es ist doch sehr beunruhigend, was hier so alles passiert.
    Allein bei den ganzen Impfkampagnen, wo Säuglinge bereits emmense Impfungen erhalten, die bereits nachweislich zu fatalen Schäden geführt haben.
    Doch auch hier nehmen die Impfgegner zu und bereits einige Kinderärzte raten von Impfungen ab.
    Sie haben bereits die Spätfolgen daraus erkannt, nur stehen diese Ärzte auch massiv unter Druck.

    Guter Beitrag, der hoffentlich so Manchen zum Nachdenken anregt und sich mit der VV, die auf dem richtigen Weg ist, etwas mehr beschäftigt, denn unsere Zukunft sieht in jeder Hinsicht düster aus und nur wir selber können dagegen etwas tun.
    Die VV hat die richtigen Zusammenhänge erkannt und gut erläutert.
    Danke und ich hoffe, dass noch Viele die richtige Erkenntnis daraus gewinnen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.