3 Kommentare zu “Was wäre wenn wir unter einer Glaskuppel auf der flachen Erde gefangen sind?

  1. Hilfe,ich habe Angst von meinem sicheren Weltbid erschlagen zu werden.Ja,an was kann man da eigentich nich „Glauben“-Glauben bedeutet -Nicht wissen!!!!!!Wenn ich etwas nicht beweisen kann,glaube ich daran.Das ist wie Jaein.Es wird schon so sein,das wir in einem rießigen Biotop leben,auf dem Mond sind auch Reste von gigantischen Kuppeln gefunden worden,uralt.(Die Mars-Connektion).Hoffe,wir bekommen die wahrheit noch raus,es wird alles getan,um uns weiter so dumm zu halten.

  2. Die Menschform ist direkt mit dem Ursprung der sie erschaffen hat verbunden.Sie ist für die die vom Ursprung abgefallen sind , die einzige Möglichkeit an Energie zu gelangen ,die es ihnen ermöglicht weiter zu existieren.Darum haben sie die Menschformen gefangengesetzt um sie energetisch zu melken für ihre eigene Existenz..Wir werden sozusagen in Freilaufkäfigen gehalten und in Illusionen gefangengehalten damit wir dies nicht bemerken. Rebellierende Menschformen geben nicht mehr so große Mengen an Energie ab , wie solche die in Glaubenssystemen gefangen sind.Werden sich die Menschformen dessen bewußt wer sie sind und was die von ihnen Abhängigen wirklich sind, b.z.w. nicht sind, ist die Existenz der Abmelker fast schon beendet.

  3. Wie kommst du darauf, dass eine flache Erde unter einer Glaskuppel sein muss? Die Form der Erde hat doch nichts mit der Umgebung dieser zu tun. Vor allem nicht, wenn es Erkenntnisse gibt, die der Bevölkerung vorenthalten wird. Ist doch alles möglich oder wo sind die Ausschlusskriterien?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.