Ein Kommentar zu “Mobivideo: „Ein Licht für Dresden“ in Würzburg

  1. hallo,

    sehr schön, sind doch noch menschen da die unsere opfer nicht vergessen haben. wieso steht noch

    kein DENKMAHL, für die 20 MILLIONEN auf bestialischer weise umgebrachten DEUTSCHEN. überall

    legen diese psychopathten kränze nieder, aber nicht vor einem deutschen denkmahl. auch das

    wird eins meiner aufgaben sein, und ich mache sie gerne. WIR haben EUCH nicht VERGESSEN.

    auch sind wir deutschen so in der geschichte doktriert worden, so das die meisten HITLER als

    MONSTER sehen, das er nicht war, im gegenteil.

    auch hat HITLER keine 6 MILLIONEN juden vergast, man sollte sich schlau über unsere GESCHICHTE

    machen. ich kann das buch empfehlen von einem JUDEN GERARD MENUHIN geschrieben, das ist die

    wahrheit, er konnte nicht mehr schweigen. HITLER war ein SÜNDENBOCK, uns deutschen wird alles

    auf gebürtet, obwohl WIR unschuldig sind, also ihr menschen macht euch schlau?

    ein vorschlag:

    das sollte in jeder STADT stattfinden.

    die WAHRHEIT und das LICHT siegt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.