3 Kommentare zu “Der Matrix auf der Spur #003 – Seelen-Kidnapping und das Körpergefängnis mit Tag und Nacht Blackout

  1. Als ich einmal im WInter durch die Schweiz fuhr, kam eine Lawine herunter. Ich sass auf der Rücksitzbank und als die Lawine herunterkam, war ich plötzlich ausserhalb meines Körpers. Ich stieg nach oben auf, sah die Bäume unter mir. Ich hatte dabei nur einen Gedanken :

    ENDLICH !

    Leider sass ich einige Sekunden später wieder auf der Rücksitzbank, das Dach war eingeknickt, hatte aber gehalten.

    Ich habe in Träumen Gefühle erlebt, die niemals in der „Realität“ möglich sind. Ich traf dort auf Menschen (?) , ich würde zu Fuss in die Mongolei laufen, wenn diese dort wären.

    Die Körperwelt ist stumpf, dumm und schwerfällig. SIe hat nur Sex zu bieten (was das ausquetschen des Astralkörpers bedeutet) und allerlei Wahnsinn. Sie kann nichts anderes sein als ein Gefängniss, eine Falle.

    Luzifer stürtzte hinab in den Abgrund, und eine sehr grosse Anzahl von Engeln, die ihm anhingen, folgten ihm !

  2. ich kann Kai nur bestätigen den warum ??? spricht man von einem Bauchgefühl heraus wir haben
    unzählige Nerven Zellen um unsere Organe die bei bedarf Signale an das Gehirn weiterleiten um sie zu schützen vielleicht auch deshalb um Schäden rechtzeitig zu erkennen und zu beheben diese sprechen an wenn Du ein gutes oder schlechtes Gefühl einer anderen Person gegenüber hast aber das in sekunden schnelle das Gehirn wertet die Informationen aus und vergleicht Sie mit anderen Gegebenheiten und Neuinformationen und so kommt es größtenteils zu Fehlendscheidungen und deshalb das Sprichwort hätte ich nur auf mein Bauchgefühl gehört.

  3. Solche Gedankenkonstrukte kommen raus wenn man sich nicht mehr an Realitäten hält. Der Körper ist ein Gefängnis, nein er ist Träger der Gedanken. Körper und Gedanken bedingen einander. Das Gehirn ist Schaltzentrale und korrespondiert mit den Organen. Wahrscheinlich gibt es auch ein Organgehirn was sehr speziell ist. Ein Beispiel sind die Pflanzen, die haben kein zentrales Gehirn und nehmem trotzdem die Umwelt auf ihre Art wahr (auf Zellebene). Ein transplantiertes Herz kann keine Signale mehr vom Gehirn empfangen, deshalb benötigt man einen Herzschrittmacher. Alle Lebewesen haben einen Bio-Rhytmus. Bei den Säugern ist es der Tag / Nacht – Rhytmus. Sympatikus und Vagus = Aktivität und Regeneration. Das sind Biologische Gesetze. (siehe Dr. Hamer’s Germanische Heilkunde mit den 5 Biol. Naturgesetzen)

    Der Beitrag selber ist nur Phantasie und ohne jede Substanz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.