8 Kommentare zu “WikiLeaks: Apollo Programm der NASA und Mondlandung und ist ein großer Betrug!

  1. Alles kommt ans Licht.
    Immer mehr wird ein schlechtes Gewissen so manche Beteiligten zur Offenlegung drängen!
    Nicht nur bei NASA etc.
    Sondern sicher auch hier bei uns, in BERLIN usw.!
    Seien wir wachsam und freuen wir uns drauf, dass sich „Mutter Erde“ nun wirklich selbst reinigt!

  2. Und was ist mit den Russen? Waren die auch Oben? Fragen über Fragen….

    • Lieber McTapfer,

      man muß untrscheiden zwischen bemannter und unbemannter Raumfahrt. Unbemannt erscheint es schon eher wahrscheinlich, weil man auf die Strahlenbelastung keine Rücksicht nehmen muß. Meines Wissens war Lunaschod der Russen dort, ein unbemannter Mondroboter.

      Obwohl natürlich auch von deren Seite nicht unbedingt alles ohne Täuschung abgelaufen sein mag.
      Gerhard Wisnewski hat in seinem Buch „Lügen im Weltraum“ auch auf Umstände aufmerksam gemacht, daß da teilweise auch was nicht stimmen kann, z.B. mit dem ersten Mann im All, Gagarin. Und gewisse Fehlschläge haben die Sowjets damals auch verheimlicht. Und dasselbe wohl aus den selben Gründen wie die Amis: Geltungsssucht und Weltmachtbestrebungen.

  3. Es wird eng für die Verschwörungstheorie- L E U G N E R.

    Auch wenn Assange es offenbart, wird die Welt es trotzdem nicht glauben. Sie werden eher sagen: „Nun ist Assange tatsächlich verrückt geworden“.

    Obwohl es sicher bemerkenswert ist, weil das was Assange ja bisher geleakt hatte, ja „Hand und Fuß“ hatte.

    Nur was ich natürlich nach wie vor nicht akzeptieren kann, daß die Flath-Earther ihre abstruse Idee, die Erde sei flach, mit der der Wahrheit, daß die Apollo-Missionen zum Mond nie stattgefunden haben, vermischen.

  4. Es gibt auch keine B747, keine Satelliten, keine Mofas und die Erde ist eine Scheibe, manoman!

  5. Dieses Bild von der Erdoberfläche(Horizontkrümmung-konkav) ist eine Lüge und Betrug.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.