2 Kommentare zu “Der Linke Ungeist muss aus Deutschland rausgefegt werden

  1. Ich sehe nicht, dass die Linken hätten geschlossen Ende der 68er Jahre den Marsch durch die Institutionen begonnen haben. Ein bedeutender Teil der 68er und der Linken insbesondere auch viele Kommunisten lehnten diesen Durchmarsch als reformistisch ab. SPD/Jusos und ihnen nahestehenden Gewerkschaften begrüßten dagegen diesen Marsch, da sie damit ihre Tätigkeit als Funktionäre zum sozialen Kampf für die Arbeiterschicht umdeuten und legitimieren konnten. Doch sie waren auch ohne diesen Marsch schon in der Regierung (u.a. in der großen Koalition unter Kiesinger und später unter Kanzler Willy Brandt) angekommen. Doch es gab auch die APO, die eben gegen den Springer-Konzern und die Stationierung von Atomraketen auf deutschem Boden antrat, während die „linke SPD“ mit den Bodenspekulanten im Frankfurter Westend gemeinsame Sache machte (Knüppel-Rudi als Oberbürgermeister). Das alles unter „linken Ungeist“ zusammen in einen Topf zu werfen hört sich zwar dann einfach an, ist aber das gleiche wie die s.g. „Nazikeule“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.