6 Kommentare zu “Terror in Berlin – wirklich überraschend?

  1. Gibt es Tote, kommt der Leichenwagen. Hat jemand zwölf Leichenwagen und mindestens 50 Krankenwagen gesehen, vielleicht Blut, Hirnteile, schreiende Kinder oder überhaupt Kinder ?
    Wieviele Leute hatten ihre Video Handys dabei ? Die Anzahl an Videos ist dürftig es sollte viel mehr gegeben haben wenn die Gegend gut besucht war. Da waren nicht mehr als ein paar Dutzend leute zu sehen. Aber das wichtigste: Wo waren die Leichenwagen ?

  2. hallo,

    es hat keine toten und verletzte gegen. habt ihr tote gesehen nein, wie hat der LKW ausgesehen als

    wenn er aus der waschanlage käme, kein blut, keine organe, keine schuhe, kleider, handtaschen,nichts

    die liste ist lang. es gibt sovieles was sich widerspricht, und ich sage der LKW ist ferngesteuert gewesen.

    was man die menschen verarschen kann, man o man.

    dassollte jeder gelesen haben?

    https://www.derhonigmannsagt.wordpress.com

    gerhard wisnewski anschauen

    • richtig,ist mir sofort aufgefallen,kein Blut am Spoiler,an den Rädern,nichts mitgeschleift,keine gaffer,die mit ihren Handys Blitzlichtgewitter machen,die Hilfskräfte stehen rum,warten,keine hehtischen Transportwagen,die Rettungswagen stehen in Reihe und blitzen.Wo sind die tausende Besucher?Wo die angekarrten Autos auf der Hauptstraße,ohne Ampel,Absperrung ein Chaos von kaputten autos.Wenn ich sehe ,das mir ein Track entgegenkomme,weiche ich aus und rums.Nein,das war eine Übung,die uns als „scharf“ verkauft wurde und der ganzen Welt.Wer hat die Leiche des erschossnen „Attentäters mit dem „Ausweistick“ gesehen“?Wieder ein ordentlicher Täter,man sollte Visitenkarten austeilen,möglichst viele. Wir werden verarscht und es wird immer schlimmer.Am anderen Tag,Täter tot ,alles gut,Brustklopfen.

  3. Religion kann man nicht diskutieren. In gewisser Hinsicht ist Religion eine gegen die Gläubigen selbst gerichtete Waffe, damit sie sich selbst auf dem Pfad der Tugend halten. Das ist einer der positiven Aspekten. Als Ganzes gesehen, ist eine Religion so schlimm wie die andere – nämlich insbesondere dann, wenn sie von äußeren oder Inneren Kräften als Waffe missbraucht wird, wie es gegenwärtig überhaupt nicht mehr ausgeschlossen werden kann. Stichwort: Gewaltenteilung?

    Würde die Religion grundsätzlich weniger oder anders ausgeübt werden, ändert sich auch unsere Kultur und Tradition. Aus Patriotischer oder Konservativer Sicht ein Problem?

  4. Die Politiker und die Berufs-Christen arbeiten für den Geld-Adel und befolgen alleinig, deren Anweisungen.

    Würden diese Politiker und Berufs-Christen auf die Stimmen des Volkes hören, wäre es nie so weit mit der Multi-Kulti, sozialen Mißbrauch und der wachsenden Kriminalität und Verrohung der Gesellschaft gekommen.

    Doch das gehört zu deren Plan, die weißen Völker Europas zu vermischen, damit diese Menschen, das jetzige Ausbeutungs-System nicht in Frage stellen.

    Dafür gehen diese Volks- und Glaubens-Vertreter der Gesellschaft, über die Leichen ihrer eigenen Kinder und Familien-Angehörigen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.