4 Kommentare zu “FRAU MERKEL, TRETEN SIE ENDLICH ZURÜCK!

  1. „Ja, ich gehe doch schon, muss nur noch die Koffer fertig packen , das braucht doch seine Zeit , nur nicht so hasstig bitte . . .“

    (Welch kindische Naivität die Deutschen an den Tag bringen, mein lieber Scholli !)

  2. Mannomann!

    Leute! Wir brauchen nicht ständige sich widersprechende Prophezeihungen, nicht ständiges Beschimpfen der dummen trägen Schafe, nicht unablässiges Herumhacken auf den „Regierenden“, womit wir ihnen doch immer noch mehr und noch mehr Aufmerksamkeit widmen und unsere Gedanken somit genau in die Richtung lenken, die diese Herrschaften wollen und so dringen brauchen!

    „Wir“, hier, die es wissen sollten oder vorgeben, es zu wissen, machen die entscheidenden Fehler!

    Negative Gedanken führen zu negativer Stimmung und ziehen jeden Menschen herunter, darüber sollten sich doch alle, die auch nur ein wenig spirituell denken oder sich orientieren können, einig sein, oder?

    Und wenn wir das Negative umdrehen oder einfach weglassen, hat es schon keinen Platz mehr. Weder bei uns, noch im „kollektiven Bewusstsein“!

    Und in positiver Denke – fast so, wie wenn wir das Rad neu erfinden müssten, von mir aus – müssen wir uns alle gemeinsam zusammenfinden, an einem Strang ziehen, alle Punkte und Probleme, die uns hier in den Weg gelegt werden, auf den Tisch bringen, sie setzieren und daraus die Schlüsse ziehen, die dann für alle den richtigen Weg ermöglichen!

    UND DANN MÜSSEN WIR DEN WEG AUCH GEMEINSAM GEHEN!

    Und damit meine ich nicht ‚Demonstrationen‘ oder Beschimpfungen, sondern ehrliche, sorgfältigste Arbeit, die Dinge richtig auf den Weg zu bringen, Informationen selbst aufzunehmen, um sie dann wirklich treffend und zweifelsfrei an andere weitergeben zu können, die sich erst später darum gekümmert oder davon erfahren haben.

    Ohne Eigennutz, ohne Egopflege: Arbeiten, arbeiten, arbeiten! – Das heißt, um es nochmal zu sagen:

    Alles, was dem Wohle der Menschen entgegensteht, auftischen, zerlegen und erkennen und aufzeigen, warum es so ist – und dann VERÄNDERN! Und zwar immer so, dass alle daran teilhaben können, so dass dann nahezu umgehend, ALLE AUF DEM GLEICHEN WISSENSSTAND sind!

    Und wenn bei ALLEN das WOLLEN zu einer absoluten Ehrlichkeit und Wahrheit hinzeigt, dann wird sich ganz rasch eine GEMEINSCHAMKEIT ergeben, so dass man sich auch im Alltag, wenn man sich grüßt, ein nettes Wort, eine Aufmunterung, eine freudige kleine Mitteilung zukommen lassen kann, weil man weiß, dass man GEMEINSAM AUF DEM WEG IST!

    Und als „Nebeneffekt“: Die schwarzen Schafe, Karrieregeile oder sonstige, die nicht das Gemeinwohl im Sinne haben, werden rasch erkannt und ausgesondert werden, werden sich selbst verkrümeln, bevor man sie rigoros enttarnt und wegschickt, weil sie keinen Fuß auf den Boden kriegen könnten!

    Danke!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.