5 Kommentare zu “Sind wir in der BRD noch besetzt – gilt die HLKO – brauchen wir Friedensverträge?

  1. Hallo, liebe VV-Macher!
    Hier nochmal mein „Vorstoß“ auf eine weite Verbreitung!

    Könntet Ihr dazu hier oder in geeigneter Weise sonstwie
    für alle rasch erkennbar ein

    JA oder NEIN geben?

    Vorschlag: Euren Text zum Thema „Reichsbürger“
    an beliebige – oder am besten an ALLE „Edel-Medien“ – jeder in seiner Gegend, wer will auch anonym – (selbst wenn sie es dann dort 20, 30 oder 100 fach bekommen) als

    Leserbrief zum Thema „Reichsbürger“

    Sehr geehrte Damen und Herren in der Redaktion!

    Im Internet – bei der VV – findet sich folgende Ausführungen dazu und ich bitte Sie um entsprechende Klärung, damit wir alle in einem von jedem richtig verstandenen Rechtsrahmen leben können:
    „Sind wir in der BRD noch besetzt – gilt die HLKO – brauchen wir Friedensverträge?

    Rechtslage im Schnellkurs:

    Die BRD, wie auch die DDR, ist seit 17.07.1990 aufgelöst – siehe Bundesgesetzblatt II, Seite 885/890 vom 23.09.1990. Beide wurden aus der UNO ausgetragen und sind somit juristisch abgeschlossen.
    Damit ist das Besatzungsstatut von 1945, welches nicht nach völkerrechtlichen Regeln, also auch NICHT nach der Haager Landkriegsordnung, für alle Gebiete in den Grenzen vom 31.12.1937 ausgesprochen war, restlos aufgehoben.

    Wir sind seither nicht mehr besetzt, befinden uns aber in einem rechtlich ungeklärten Raum, da bereits seit 1956 kein Gesetzgeber mehr gewählt werden konnte. Urteil Bundesverfassungsgericht aus 2009, bestätigt am 25.07.1990.

    Alle „Gesetzes–Überlagerungen“ seit 28.10.1918 sind hierdurch weggefallen und ebenso die seit Ende des ersten Weltkrieges überlagerten Staatsangehörigkeiten stehen vollumfänglich und rechtswirksam zur Verfügung.

    Es sind die Staatsangehörigkeiten der 26 Bundesstaaten im Rechtsstand vor 1914, bzw., wie sie schon 1871 Bestand hatten. Eine rechtswirksame Änderung dieses Rechtsstandes, durch hierzu berechtigte Personen, kann nicht nachgewiesen werden.

    Die Nachfolger der natürlichen Rechtspersonen dieser alten 26 Bundesstaaten – das sind wir – waren seit 18.07.1990 aufgefordert, über die Landflächen ihrer Gebiete, welche zu den Bundesstaaten gehörten, mit einem völkerrechtlichen Subjekt über eine völkerrechtliche Verfassunggebende Versammlung wieder aufzurichten.

    Alle Gebiets und Bodenrechte sind mit den Rechtspersonen der alten Völkerrechtssubjekte „Bundesstaaten“ unauslöschlich und unveräußerlich verbunden. Eine Aufhebung Ende 2017, oder ein Wegfall, ist nicht möglich, da diese Rechte, wie zuvor schon gesagt, unveräußerlich und unauslöschlich mit den Rechtspersonen verbunden sind.

    Ein Friedensvertrag ist nicht zu schließen, da die Rechtspersonen der 26 Bundesstaaten juristisch bewertet, zu keinem Zeitpunkt einen Krieg ausgelöst haben, oder daran beteiligt waren.

    Diese rechtlichen Grundlagen stellt die Verfassunggebende Versammlung Deutschlands, als oberstes Recht im Völkerrecht klar und setzt die Rechtsfolgen für die deutschen Menschen und Rechteträger wieder ein! Die Verfassunggebende Versammlung wirkt seit 01. November 2014.“

    Danke!

  2. Wunderbar!
    Vielen Dank!
    Damit ist knapp und präzise alles unzweifelhaft dargelegt!

    Auch bezüglich des Interviews von Holger Dietzel bei Jo Conrad wegen des „Gelben Scheins“ und des „Termins 1.1.2017“ bezüglich des Bodenrechts, nicht wahr?

    Dieser Text hier wäre m.E. ideal, wenn er als „Leserbrief“ in der ganzen BRD der Presse zugestellt würde, mit der

    „Bitte um Stellungnahme,
    um die Rechtslage endlich unmissverständlich und für ALLE gültig klarzustellen“.

    Wäre das im Sinne der VV?
    Dann wäre doch ein entsprechender kurzer Aufruf, bzw. Hinweis dazu, dass das erlaubt und wünschenswert wäre, sicher rasch und leicht zu machen – und wenn viele es täten oder es gar „flächendeckend“ so gemacht würde, hätte die „Edel-Presse“ vielleicht noch über die Weihnachts-Feiertage Muße, sich damit zu befassen und sich „ihre Schritte“ zu überlegen – oder es dann ehrlich so zu bringen.

    Mit besten Grüßen!

    • hallo K.W,

      lass die finger vom GELBEN SCHEIN, auch die bodenrechte gehören uns.

      auch müssen wir uns lebend melden, aber höre dir die V V selber an, ich bin dabei.

      https:www.ddbnews.wordpress.com

      https://www.ddbratio.ru

      aber das steht alles OBEN.

      VÖLKERECHT kommt vor dem HANDELSRECHT.

      also meldet euch an, die da oben können NICHTS machen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.