4 Kommentare zu “Terroranschlag mit LKW zu Weihnachten in Berlin- es war geplant!!!

  1. Das ganze Leben – Treiben ist hier geplant…
    Lucifer und seine abgefallenen Horden von Engeln, die allesamt zu Dämonen mutiert sind beinflußen die Menschhheit so gut es geht zur Sünde!

    diese Dämonen planen die Endzeit incl. die Anbetung ihres Anführers ..der Widersacher vor dem Allmächtigen! Dieser lucifer möchte am besten von der ganzen Menschheit angebetet werden für kurze Zeit bevor er untergeht samt allen unreinen Geistern und Seelen, die in seiner Macht stehen..

    da erinnert mich immer wieder der Song von Rammstein

    „ICH WILL“

    die armseligen Hochgradfreimaurer ..die glauben doch wirklich die müssten da Nachhelfen, damit wir erwachen …welcher Wahnsinn …aus dem Schatten hin zum Lichte oder was

    Und den zivilisierten Menschen in ihren Ländern soll gezeigt werden wie unzivilisiert die Moslems sind …vom Islam kommt Mord und Totschlag wo sie natürlich auch nicht Unrecht haben..
    aber die provozieren die noch nicht so enwickelten Menschen dazu ..damit diese noch mit ihrem Islam den Gnadenstoß der zivilisierten Welt verpassen können..

    einfach nur noch Wahnsinn …satanischer Unrat ….kein Licht sondern alles nur noch liebloser Schatten von Degradierung der Illuminierten Heuchler

  2. Das sind ja Vorgänge – mein Gott!

    So blöde kann doch jetzt niemand mehr sein,
    meinen zu können, wir bräuchten diese „Bereicherung“!

    Es wird da und dort ganz einfach willkürlich ein Mensch getötet –
    wie das Mädel Maria in Freiburg, hier nun ein anständiger, rechtschaffener Mann aus Polen,
    der seine Familie ernähren will,

    bloß weil HIER TERROR ANGEHEIZT WERDEN SOLL!!!???

    Da kann nur bösartige Planung dahinterstecken! – Die Opfer mögen willkürlich dann dran glauben müssen, aber schon ein einziges Menschenleben ist gegen Millionen oder Hunderte oder wieviele es sein mögen, von Verbrechern, ZU VIEL!

    Deshalb: Alle MENSCHEN! Augen und Ohren auf!
    Wachsamkeit gegenüber jedem Nachbarn,selbst in der Familie!

    Nicht um Unfrieden zu säen, sondern der Anfänge zu wehren!

    Und immer besonnen bleiben!
    Keine Gewalt!
    Nur Konsequenz!

    Immer noch genauer beobachten und Leute, die solchem noch das Wort reden, aus dem eigenen Umfeld „entlassen“, verbannen!
    Solche Freunde braucht niemand.
    Solche Verwandte auch nicht!

    Von Hirnlosigkeit oder Niedertracht, der gegenüber wir bislang wohl immer noch nachsichtig waren, dachten, „die kämen schon noch zur Besinnung“, dürfen „WIR“ uns nicht länger unterkriegen lassen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.