4 Kommentare zu “Wieder zu Hause

  1. Der französische Imperialismus begann in Europa, indem der Machtbereich und die Eroberung Frankreichs Richtung Osten, gegen das Heilige Römische Reich und deren Zerstörung dann zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und dann nach deren Zerschlagung, gegen das Deutsche Kaiserreich fortführte.

    Doch das war ihnen nicht genug, sie stachelten auch die Italiener, Tschechen und Polen gegen alles was Deutsch war auf und gaben ihnen die Deutschen Ländereien als Kriegsbeute um den Kern, also die kulturelle und technologische Deutsche Vormachtstellung zu unterminieren.

    Deutschland und die Deutschen, sind das Produkt der völkischen Verschmelzung, der umliegenden Völker und das ist das, was uns zu Deutschen gemacht hat. Im Unterbewußtsein wissen das unsere Nachbarn und deswegen gab es da Auseinandersetzungen zwischen den Menschen, bis dann die aufgehetzten Politiker erschienen und den Menschen befahlen, wie sie zu denken und zu handeln haben.

    Die Auswirkungen des Machteinflußes der Franzosen gegen alle Deutschen, spüren gerade diejenigen die vom Stamm-Land abgetrennt sind und deren Sprache und Schrift manipuliert wurde und heute z.B. Niederländisch, Englisch, Skandinavisch sprechen. Die schlauen Schweitzer haben zwar ihr Dialekt behalten und pflegen es zu Recht, doch sie wissen wer der wahre Feind ihrer Eidgenossenschaft ist und wer nicht und haben sich für die Hochdeutsche Sprache entschieden, die ihnen als Land die gößten Vorteile in allen Bereichen bringt.

    In Elsaß und Lothringen wurde die Deutsche Sprache verboten und unter Strafe gestellt.
    In den Schulen wird die Deutsche Sprache drangsaliert und es gibt in denen Ländern in denen Deutsche leben und schon immer lebten, keine Deutsch-Sprachigen Universitäten.

    Der Rhein zwischen Basel und Koblenz hat wenige regionale Brücken, so das man von einer wirklichen Trennung der Menschen links und rechts des Rheines sprechen kann.

    Also kann man feststellen das mit der Zerstörung des europäischen Herzlandes, das seit über 1000 Jahren die Geschicke des Christlichen Abend-Landes, deren kontinentale Entwicklung und deren Verteidigung, alleinig das Deutsch geprägte Heilige Römische Reich war.

    Tja, und das wird nun von denen zerstört, die zuvor vom Herzland, integriert und geschützt wurden, in dem sie sich in die falsche Richtung entwickelten.

  2. Wien war 500 Jahre lang deutsche Hauptstadt, bis Napoleon das erste Reich zerstörte. Bismarck marschierte 1866 nach der gewonnenen Schlacht von Königgrätz auf Wien zu, wurde von KönigWilhelm zurückgepfiffen,der über seinen Sohn Friedrich, der mit der ältesten englischen Tochter Viktorias verheirtatet war, die Kriegsandrohnung Englands im Falle des Einmarsches in Wien erhalten hatte. Vom damaligen englischen Premier D Israeli – von wem sonst. Auf Wikipedia bekommt man das freilich nicht so zu lesen, dort steht auch nichts über Luthers 5. Buch.
    Österreich ist eine deutsche Mark wie Bayern und Hessen. Das ist selbstverständlich. Wir brauchen das nicht zu begründen, wir brauchen uns nicht zu verteidigen, vielmehr müssen wir diejenigen angreifen, die uns verspotten und denunzieren.

    • Ein Schwein tötet man erst,ehe man es häutet und dann teilt.So ist das gelaufen und so läuft es gerade in Syrien.Teile und herrsche ist die eiserne regel.Es wird unser letztes frohes Fest,in Berlin schon nicht mehr,die haben ihre Bescherung schon weg,dank Mama Ferkel.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.