5 Kommentare zu “Der dritte Blickwinkel – Folge 3: Die Psychowaffen der Internazis

  1. Dieses ganze Geschwätz ist begründet in der Ohnmacht, nichts tun zu können. Da wird endlos geedet, argumeniert, verbal verteidigt, und herumgefochten ohne jegliche Wirkung.
    Die Lage ist vollkommen klar : Die Juden wollen die weisse Rasse weg haben, ausrotten wie die Palästinenser, damit sie widerstandslos idie vermatschte vermanschte Erde von Jerusalem aus regieren, dh befehlen können. Es ist Krieg und wir haben diesen Krieg vor 70 Jahren als einzige gegen alle geführt und aufgrund eines schwachsinnigen Führers verloren. Es ist heute kein militärischer Widerstand mehr denkbar, einen ziviilen Widerstand hat es noch nie gegeben und wird es nie geben.
    Wenn Merkel die Wahl verliert kommt Özdemir mindestens als Aussenminister dran. Das scheint auch niemand klar zu sein. Die AfD ist jüdisch, RT ist jüdisch, Hörstel, Vogt, Popp, Elsässser von Juden bezahlt und kontrolliert, alles ist jüdisch. Auch Putin und Trump. Begreift das.

    Hört auf Videos zu machen, hört auf euren Schwachsinn von euch zu geben, eure Unaufgeklärtheit, euer Nichtwissen. Es ist vorbei, die Geschichte ist vorüber. Wir befinden uns in einer absterbenden Welt, von Gigaparasiten zerfressen. Es ist aus.
    Zum Glück, denn dieser Planet ist so oder so mit Krankheit, Alter, und Tod gesegnet. Was also verliert ihr ? Eure eingildeten Ideale, die ihr auf der nächsten Pornoseite gerade wieder ins Klo spült.

    DAS ist der Weg der Wahrheit, der zur Liebe führt !

  2. Volltreffer !!! Sauber und brillant dargebracht ! Gratulation, und zurück : die besten Wünsche zum Julfest und zum neuen Jahr (an alle Mitleser ebenso !).

    • Na, ja – er hätte tiefer gehen müssen, was mit dieser „Volksgemeinschaft“ (subtil) tatsächlich zerstört wird (und ja auch aktuell an der tiefen Spaltung einer BR(i)D zu sehen ist). Erst recht dann, wenn es dann zu Verletzungen oder Morden geht:

      Eine Gemeinschaft (egal ob Volk oder nicht) hat eben auch einen Loyalitäts- sowie (vor allem) einen Solidaritäts-ANSPRUCH. Und dieser zeichnet sich eben auch durch eine Empatie sowie gegenseitige Verantwortung füreinander aus.

      Und deswegen ist es auch psychologisch ziemlich wichtig (dann aber trotzdem übel hintervotzig), wenn Typen wie Stegner und die Linken sofort mit ihrem Gekreische von „nicht pauschalisieren“ losgeht. Es soll hier systematisch das (ganz und gar natürliche bzw, angeborene) Mitleid sowie die Anteilnahme rücksichtslos zertrümmert werden. Auch und gerade um jeden einzelnen zu isolieren und den anderen klar zu signalisieren: Du bist der letzte Dreck, niemand wird sich für Dich interessieren

      Dem gegenüber kann und wird es keine Solidarität, Loyalitätsgemeinschaft mit einer virtuellen „Weltgemneinschaft“ geben: Das ist so ähnlich, wie das Warten auf Gott. Wobei das Eintreffen von Gott vermutlich noch wesentlich wahrscheinlicher ist. Denn es wird einem – logischer Weise – einem Syrer, einem Afghanen oder auch Eskimo (als Teil dieser angeblichen Weltgeminschaft) so ziemlich am Allerwertesten vorbei gehen, ob da irgendwo eine Deutsche draufging, oder ein Kind „zersägt“ wurde, weil eben einfach der persönliche Bezug fehlt. Da kann ich auch Rotkäppchen vorlesen

      Zudem ist es ja auch psychologisch gut untermauert, das eben gerade Ereignisse die mit tiefer Trauer und seelischem Schmerz einhergehen, die meisten Schäden verursacht (siehe dazu auch mal „gespaltene Persönlichkeit“ oder (wenn ich mich recht erinnere) die abartigen CIA-Experimente)
      Man produziert heir also systematisch menschliche Wracks – und zwar absichtlich

      Und diese Schei()e geht eben so tief, das sie (zumindest häufig) sogar mit vererbt werden.

      Man kann sich das einfach mal am Beispiel einer Art Soldaten- bzw. Polizeieinheit vorstelle, die plötzlich in eine Auseinandersetzung bzw. einen Hinterhalt gerät. Wenn da jemand verletzt wird, und die „Truppe“ (oder auch bloß der leitende Offizier) sagen würde: Meine Fresse, laßt den Arsch liegen, der hatte ja auch mal in der Schule beschissen, das wird wohl eine (ZU RECCHT) unglaubliche Empörung auslösen – wohlmöglich sogar Schlimmeres

      Und allein an diesem (bildlichen) Beispiel kann man (halbwegs) ermessen, wie psychophatisch und krank solches Verhalten und / oder solche Aussagen von der Bundes-Mafia sind.

      Zumal ja der Deutsche da nun – auf Grund des jahrzehntelangen Psychoterrors – nun ohnehin nicht mehr so „sensibel“ ist, wie ganz normale Völker.

      Aus dem Grunde allein müßte eigentlich (bei jedem noch so kleinen) Vorfall genau das gegenteilige passieren: Und einen gigantischen Schrei erzeugen

      Schon um wenigsten so dem Opfer zu signalisieren: Wir denken an Dich, du bist nicht allein

      Und da sollte man sich auch nicht davon abschrecken lassen, diesen Fall nur „instrumentalisieren“ zu wollen – denn wie oben geschildert, macht es die Gegenseite nämlich auch

      Wenn auch aus einer gegensätzlich (menschenverachtenden) Motivlage

  3. Wie dumm sind diese junge Leute eigentlich, wenn sie Deutschenhass betreiben. Sie selbst sind Deutsche, warum fangen sie dann nicht bei sich selbst an sich ab zu schaffen. Man kann sich nur noch als Deutsche Mutter schämen, wenn man so was geisteskrankes in die Welt gesetzt hat. Man fragt sich nur noch, wie konnte so was passieren!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.