7 Kommentare zu “Abgesegnet! Wissenschaftler dürfen Tote wieder zum Leben erwecken!

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Gloriosa sagt es richtig, auch die HOPI und auch alle indogenen Völker! Danke trotzdem auch dem Dr. Hamer, wie unseren Vorfahren! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Der Hirntot wurde eingeführt um Verunglückte die Organe entnehmen zu können. Wäre die Person tatsächlich tot, wären die Organe nicht mehr zu gebrauchen.
    Jedes Organ ist mit dem Gehirn verbunden. Jedes Krebsgeschehen kann man am Gehirn mit einer HirnCT-Aufnahme fotografieren.

    Das Stammhirn steuert die Ogane die hauptsächlich für die Verdauung zuständig sind. Das Kleinhirn die Schutzhäute (Lederhaut, Bauchfell, Herzbeutel usw.)
    Die genauen zusammenhänge werden in der Germanischen Heilkunde erklärt.
    Alle Organe die verpflanzt werden, sind nicht mehr mit dem Gehirn verbunden. Deshalb kann das Gehirn ein transplantiertes Herz nicht mehr ansteuern und der Patient benötigt einen Herzschrittmacher. Das Herz reagiert nicht mehr auf körperliche Belastungen.
    Der Körper kann mit dem neuen Organ nichts anfangen und deshalb wird es abgestossen bzw. freigegeben, dass die Mikroben es abbauen können.

    Die Frankensteinmedizin ist ein feuchter Traum der Schulmediziner. Die ganze Stammzellenforchung hat für die Gesundheit nicht gebracht, aber sie ist eine erträglichr Einnahmequelle.

    • Mit der Entdeckung und weiteren Erforschung der 5 Biologischen Naturgesetze begann ein kaum vorstellbarer medialer Kampf und Hetze gegen diese unwiderlegbaren Fakten und Herrn Dr. Hamer. Heute sind WIR alle einem verachtenden Desinformationssystem in so gut wie allen Bereichen ausgesetzt. Im Lügengewirr ist es noch schwer, seinen eigenen „roten Faden“ zu erkennen. Dr. Hamer ist der Weg, Körper, Geist und Seele in Resonanz zu halten.
      Danke Dr. Hamer.

  3. Also „Welness per Operation“? – Mit unvorhersehbarem Ausgang, da ja rein auf der materiellen Ebene. Da wären Manipulationen jeglicher Art Tür und Tor sicher weit geöffnet.

    Zugleich aber sagen doch die „Georgia-Steine“, dass 7 Mrd. Menschen verschwinden, also getötet werden sollen, weil 500 Mio – als Arbeitssklaven mit 70 bis 90 IQ – für die „Oberen ausreichend sind“.

    Was anderes sind die Berichte und Bücher zu/von Grigori Grabovoi, der das schon längst und wissenschaftlich nachgewiesen / bestätigt, rein geistig macht.
    Buchtitel: „Die Auferweckung von Menschen und das ewige Leben – von nun an unsere Realität!“

    Wenn und da das LEBEN an sich ja EWIG ist, ist das ein höchst-interessanter Aspekt! Die Frage ist, ob der materielle Körper ein entscheidender Faktor für die Erlangung höheren Bewusstseins ist, weil es ohne ihn nicht erreicht werden kann – oder ob die geistige Fortentwicklung gerade ohne den Körper die weit wichtigere und entscheidende ist.

    Dass sich da die „Geister scheiden“, liegt ja auf der Hand.

  4. Abgesegent! Wissenschaftler dürfen Tote wieder zum Leben erwecken!
    Gilt das auch für Hirntote? – Falls ja,können sie mit den Politikern gleich anfangen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.