6 Kommentare zu “NWO / Die Zerstörung der Familie !

  1. Ser gud!!! Un die ramebedingunge fa ä rischdischi Familie sinn alles onnere als vorbildlisch! Ich sag bloß: Bro Familja – Fexible Aweitsblätz – Wennisch Kinnageld un des Scheidungsrescht… Un die illegale Besteierung fun dene die e nett so fiel hänn…

    Ich sag es deutlich das ist die reinste Schiffschaukel und die ist für mich unerträglich. Die Wahrheit findet sich nur, ausserhalb irgendwelcher Ideologien, in der natürlich gewachsenen Natur und wenn wir uns einwenig bemühen in uns selbst.

    Diese Geschichte ist ein zielgerichteter Norm-Wahnsinn weniger Bestimmer und hat selbstverständlich auch nix mit bunt zu tun, denn bei bunt würden wenigstens noch mehrere Modelle nebeneinander geduldet werden und die „unberührte Natur“ ebenso.

    Wer sich als Einheimischer beim Kinderzeugen wegen der sogenannten „Überbevölkerung“ zurückgenommen hat, wird jetzt mit Zuwanderung belohnt. Die Globalplayer wissen was sie tun, aber wissen wir, was wir ertragen sollen?

  2. Wie konnte es nur zu herausragenden Erfindungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen in diesem Land kommen – so ganz ohne Genderismus?

  3. Die Familie ist in Deutschland bereits zerstört. Der Verrat zeigt sich allein schon dadurch, dass Politiker fordern, wir brauchen mehr Zuwanderung, anstatt mehr Kinder! Was für eine dämliche Logik! Mütter geben ihre Kinder bereits im Säuglingsalter in Kinderhorte ab, um weiter arbeiten zu können.

  4. Klare Worte und eindeutige Zitate. Nur dieser Hinweis fehlte, daß das erklärte Vorhaben „Aufhebung der Familie“ ein Programmpunkt aus dem „Kommunistischen Manifest“ (Marx/ Engels 1848) ist. Mehr zu den ideologischen Hintergründen des Genderismus:

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s