Ein Kommentar zu “Honigmann-Nachrichten vom 30. Nov. 2016 – Nr. 978

  1. Zu „Börsenprobleme“ und „Geldsystemprobleme“:

    Ich dachte, das Geldsystem basiert auf den GEBURTSURKUNDEN, die doch an der Börse gehandelt würden und geradezu „unendliche“ Gelder darstellen; und als „Sicherheit“ gelte die Arbeitskraft aller lebenden Menschen!???

    Ganz abgesehen davon: Wenn das Geld futsch geht oder „die Blase platzt“, dann trifft das doch die Geldhaie, die eliminieren dann doch wohl ihr eigenes Geld – und das braucht doch unsereins nicht beunruhigen oder gar traurig machen, oder?

    Wir wollen doch längst schon ein zinsfreies Geld! Wenn sich das derzeitige selbst eliminiert, umso besser – und wir kommen einen Schritt weiter, oder was steht dem entgegen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.