2 Kommentare zu “§ DIE WA[h]RE GELDSCHOEPFUNG § 1550-2016

  1. Danke!
    Endlich mal der gesamte, gar nicht so umfangreiche Komplex klar und deutlich für jeden dargelegt!

    Besonders gut wäre es, wenn man das auch gleich schriftlich haben könnte, um es Unwissenden sogleich in der richtigen Weise vorlegen zu können. – Vielleicht könnte ein PDF dazu noch reingestellt werden, das dann jeder rauslassen kann!? – Denn: Jetzt MUSS WAS PASSIEREN, im Lande!

    Frage eins: Es gibt doch ein Gesetz o.ä., das sinngemäß etwa so lautet:

    „… dass ein Gesetz nur Gültigkeit erlangen kann, wenn es so formuliert ist, dass es auch von juristisch nicht beswanderten Menschen deutlich in seinem vollen Umfang verstanden werden kann…“

    Das ist doch in diesem hinterlistigen Fall von 1540 absolut nicht gegeben!
    Wie kann das abgeschafft, bzw. grundsätzlich gegen solch ein in die Luft gesetztes „Gesetz“ vorgegangen werden, um es zu kappen? Kann man den Wortlaut von „offizieller“ Stelle anfordern, um zu sehen, dass man wirklich so umgeht mit uns?

    Frage zwei, falls bezüglich Frage eins nichts Wirksames erreichbar ist:
    Was ist denn nun der wirklich richtige und unverfängliche Weg, zur „Lebenderklärung“?
    Da schwirrt der Begriff „Gelber Schein“ umher – von dem dann andere sagen, der binde einen erst recht an das BRD-Konstrukt…

    Und dann: Millionen sollten noch vor Weihnachten in die entsprechenden Einrichtungen gehen und sich LEBEND MELDEN!

    Danke!

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s