6 Kommentare zu “Gravitation, warum fallen geostationäre Satelliten nicht vom Himmel?

  1. Das Prinzip heist Aktion gleich Reaktion. Die Fliegkräfte wirken entgegen der Anziehungskraft. Auch die Satelliten in der nahen Erdumlaufbahn sind im Schwerefeld der Erde, nur die Fliefkraft die in entgegengesetzer Richtung zeigt hebt diese auf. Dreht einen Eimer mit Wasser, dann sieht man das. Physik ist ganz einfach.
    Was Gravitation ist ? Nach Newton Anziehung von Massen mit einer Gravitationskonstanten, nach Einstein eine geometrische Ursache durch Krümmung des Raumes, den ein Körper folgen muss. Nach der Quantenphysik eine Wechselwirkung von Teilchen (hier ein Graviton)
    Teilchen die Kräfte austauchen nennt man in der Quantenphysik Bosonen, z.B. Elektromagn.kraft=Photon.

    Welche Theorie auch richtig sein mag weis man noch nicht, aber man kennt die Wirkung und die Gesetzemäßigkeiten und man kann mit diesen rechnen, d.h. beschreiben.

    „Flache Erde“ ist keine Naturwissenschaft, denn sie macht keine falsifizierbar Aussagen die man widerlegen könnte, es handel sich eher um Religion. Nehmen wir an wir kennen die Form der Erde nicht, dann wäre mit der Kugelthorie ,mit der Sonne in der Mitte, alle Phänomene (Ebbe/Flut; Tag/Nacht; Meeresströmungen und Luftströmungen; Tag-Nacht-Wechselgeschw. bei Flügen in Ost-West Richtung; ) viel eleganter zu erklären. Die Logik, die dieser Theorie inne wohnt ist eleganter.

    • Lieber Kai,

      ganz Recht „…was die Gravitation ist, weiß man nicht….“!

      Aber, daß es sie gibt, davon bin ich auch überzeugt, weil man sie berechnen kann, jedenfalls hier auf der Erde. Diese Gesetzmäßigkeit des Falls kann man wohl nicht leugnen und sie ist nicht – wie die Flath-Earthers es versuchen – allein durch unterschiedliche Dichte und Schwere von Körpern zu erklären.

      Aber diese Gravitation in Verbindung mit den angeblichen Fliehkräften muß nicht das sein, was den Satelliten in seiner Bahn hält. Auch in dem Modell einer geozentrischen Globuserde würde der Satellit nicht auf die Erde fallen.

      Der moderne Heliozentrismus ist auf jeden falsch, aber auch die Flath-Earther liegen nicht richtig, wenn sie glauben, die Erde sei flach.

      Hier die Erklärung, was den Satelliten im Raum hält, ohne daß die Erde sich dreht:

  2. Ob die Lügen (NASA usw.) spielt keine Rolle,denn die Physik(d.h. die Kosmischen Gesetze )werden nicht von der NASA gemacht!
    Ansonsten ist die Flat-Earth-Theorie eine schlimmere Lüge als die der Kirchlichen Glaubensdogmen!
    Da wird gefälscht was das Zeug hält.

    • Da haben sie sicher recht. Die NASA ist nur eine Unterorganisation und bestimmt die Lüge nicht. Sie verwaltet sie lediglich. Mittel zum Zweck. In dem Fall, Geld einsammeln für ganz andere Projekte.
      Was die Kirchen und die Religionen aus der Wüste anbelangt haben sie recht.

  3. Naja, wenn ich das richtig verstanden hab gehts bei der Gravitation um Massenanziehung durch die krümmung des Raumes. Was zur Folge hätt das die Planeten so laufen wie sie laufen. Im trichter der Raumkrümmung müssen sie allerdings schlussendlich kollidieren.
    Fakt ist, sie lügen und betrügen wenn sie den Mund aufmachen, die Jungs von der NASA und Co. Geld Generierung Maschinen für was auch immer. Mehr nicht. Darum ist auch jede Theorie die das stützt willkommen und wird alsbald zum Glaubenssatz für die allgemeinheit.

    Wirkliches wissen behalten se für sich, das Pack.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s