2 Kommentare zu “Kaitag am Freitag #25 18.11.2016

  1. S.g. „Jounalisten“ dürfen öffentlich in ihren Massenmedien zur Ermordung eines gewählten US-Präsidenten aufrufen, ohne das sich auch nur ein einziger Mensch davon distanziert, oder gar dessen Bestrafung einfordert. Man stelle sich vor ein russisches Medium würde zur Ermordung von Clinton & Co. aufrufen. Was wäre da los??

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.