4 Kommentare zu “Die jetzige Situation in Frankreich und der BRD und das Recht aus dem Völkerrecht

  1. Es muss ein Umschwung im Denken kommen. Und zwar auch bei „uns“ hier, Leute!

    Wir können nicht die Schlafschafe zwingen, aufzuwachen.
    Wir können nicht unseren Kindern und der heutigen Jugend „verordnen wollen, richtig“ zu denken!

    Wir müssen uns unserer GEISTIGEN POTENZ bewusst werden!

    Denn wir Älteren allein können noch wissen, wie es Mitte des vergangenen Jahrhunderts war. Oder im Krieg oder kurz nach dem Krieg! Viele wissen noch, was wirkliche NOT ist! Was es heißt Hunger und kein Dach über dem Kopf zu haben, auf der Flucht! Wie sich alles entwickelt und verändert hat, vom Krieg bis jetzt. Von Adenauer bis Merkel…

    Und wir dürfen nicht daran zugrunde gehen, dass wir das Wissen von damals einfach nicht in die Köpfe der Jungen bringen können!
    Das soll auch vorbei sein.
    Aber auf so vorbereitetem Boden muss Besseres erwachsen, als es sich derzeit und bisher gezeigt hat! Das müssen wir von uns selbst „fordern“! Und das dürfen wir von unseren Kinder erwarten, dass sie heute und in Zukunft das ihrige dazu tun!
    Nämlich: Freiheit – Glück – wahres Leben ZU HABEN!
    Und nicht irgendwelche Phantome fragen zu müssen, ob man „so etwas“ HABEN DARF!

    Wir brauchen die GEISTIGEN WEGE, die – im Vergleich zur Jugend – nur „das Alter“ hat, also die Erfahrung, den Weitblick und dadurch auch eine gewisse „weise Nachsicht“, zwar nicht für alles, aber doch für vieles, haben kann!

    Bloss: Verzweifeln dürfen wir nicht!

    Und nicht die Flinte ins Korn werfen! Denn dann lassen wir die Jungen – auch wenn sie uns noch so ärgern, weil sie aufmüpfig sind oder scheinen (wie wir es einst auch so ein kleinwenig wohl waren!) – völlig allein und überlassen sie damit einem furchtbaren Schicksal, das dem der Flüchtlinge vom letzten Krieg nicht nur nicht nachstehen, sondern weitaus schlimmer sein dürfte!
    Und das wollen, das können, das dürfen wir nicht!

    Darum ertragen wir Widerborstigkeit und vermeintliche Undankbarkeit! (Und denken uns insgeheim ganz verschmitzt und irgendwie erfreut: ‚Sieh an, was in dem Kerl (oder Mädel) doch steckt!‘)

    Die Jugend hatte und hat immer ein Recht, „aufsässig“ zu sein! Das ist nun mal die Pubertät, die sich auch geistig oder eben vor allem geistig – bei klugen Köpfen mit gutem Charakter – bemerkbar macht, bemerkbar machen muss! Sonst gibt es Stillstand!

    WIR, also jede/r Erwachsene, müssen uns GEISTIG von dem Alltagsgeschehen distanzieren und uns von den Medien „angeekelt“ empfinden und UNSERE EIGENEN GEDANKEN formen und wenn möglich sogar aussprechen, damit sie ins „kollektive Bewusstsein“ mit aller Wucht des Guten eindringen und – durch Millionen, die wir doch sind und die wir doch Milliarden von Gedanken haben – die Chose zum Guten ä n d e r n !

    Das geht nur GEISTIG, Leute!
    Wir brauchen keine Waffen!
    Ich fasse keine an!
    Und wir brauchen kein Blut oder Leid zu sehen, um „Energien zu bekommen“, verdammt nochmal!

    WIR – das ist JEDE/R EINZELNE!
    Wir also brauchen die innere Anständigkeit in jedem Einzelnen ganz für sich alleine, die wir doch in dieser Welt so sehr vermissen, weil wir sie haben und mit Füßen getreten sehen!
    Wir brauchen diese Anständigkeit – und einen tiefen, langen Atem, damit wir nicht durchdrehen und wild werden, bei dem Chaos, das bewusst auf allen Ebenen angerichtet wird! Das kennen wir alle!

    Aber UNS darf es nicht betreffen, nicht tangieren. – Wir sehen es einfach vorübergehen!

    WIR sollen also nicht „schwach“ sein, sondern WACH! Aufmerksam! Langatmig! Beherrscht! – Aber dabei immer mehr und immer mehr in uns selbst Potenzial ansammeln, um unantastbar zu werden, um – sagen wir es flapsig: 10 Tonnen zu wiegen! – aber nicht losschlagen! Sondern ganz einfach UN-EIN-NEHM-BAR sein! Und das sind wir damit auf der Stelle! (Stellt euch Millionen von uns so vor! Was soll dagegen je noch anrennen wollen? – Zumal geistlos, wie alles doch ist, das nicht HIER sich einfindet!?

    Denn: Seht euch „den Widersacher“ oder die ‚Figuren‘, die uns zu ärgern scheinen, doch an! Es sind Luftnummern! Und das wissen sie von sich selbst! Aber, was würdet ihr an deren verzweifelter Stelle anders machen, als zu versuchen, den Hals aus dem Moor zu halten, während man unweigerlich immer weiter einsinkt…

    Richtet eure Aufmerksamkeit auf das GUTE, das ihr selbst wollt und einbringt! (Wo es doch wohl schon längst ist! – Sonst wärt ihr, sonst wären wir doch nicht HIER! – Oder?)
    Und achtet nicht auf jene anderen!

    Denn diese Worte gelten für JEDE/N! – Also genügt es, sich um sich selbst zu kümmern, um nicht der Hemmschuh zu sein, wenn alle anderen ihre ‚Hausaufgaben‘ gemacht haben!

    Nochmals als grundsätzlichen Inhalt des notwendigen Denkens und Handelns, um das „kollektive Bewusstsein“ durch die eigene Bewusst-Seins-Erhöhung aus dem Zugriffbereich des Bösen zu bringen:

    „Was du nicht willst, dass man dir tu‘,
    das füg‘ auch keinem andern zu!“

    Und das muss in JEDER LEBENSLAGE gelten! In JEDER! Auch in der scheinbar ‚unwichtigsten“!

    Es ist machbar, auch wenn es zunächst „unmöglich“ erscheint, weil man doch nicht „schwach“ dastehen oder sich alles gefallen lassen will! Ihr werdet verblüfft sein: Ihr werdet nicht als schwach angesehen, sondern man befolgt eure Gedankengänge, weil man so verblüfft ist, dass es solche Einfachheit, Fairneß, Menschlichkeit, Friedfertigkeit überhaupt noch gibt!!!

    Probiert es! – Bevor man „geladen“ antwortet, um sich zu „entladen“ – bis 10 zählen, einfach in die Runde sehen… und dann zum Widerpart sagen: „Weißt du was? Das lassen wir jetzt mal eine Zeitlang weg! Dann reden wir wieder drüber!“

    Man wird euch als „Weise“ betrachten!
    Weil man so eine Gefaßtheit, so eine Fairness sonst noch nie erlebt hat!

    Herzlichst! Und: Auf geht’s zu wirklichen GEISTIGEN und damit zwangsläufigen Veränderungen zum Guten! Danke!

  2. hallo ihr lieben,

    sehr gute sendung, macht so weiter.

    ja, wir leben in einer MEDIOKRATIE und JURISTOKRATIE. und, WIR müssen/sollten unsere

    eigenverantwortung wieder selbst übernehmen. und wer das nicht kapiert, will nichts kapieren.

    ist genauso mit wahlen, wer noch immer wählt hat noch nichts verstanden, stellt euch vor es sind wahlen,

    und keiner geht hin, da die wahlen sind seit 1956 ILLEGAL sind.

    VÖLKERRECHT geht vor HANDELSRECHT.

    bitte geht mal auf diese seiten

    https://www.oesterreich-rundschau.at

    der STAATENBUND österreich ist jetzt ein unantastbares VÖLKERRECHTSSUPJEKT.

    VÖLKERRECHT kommt vor HANDELSRECHT.

    https://www.steiermarkt-vgv.at

    lg

  3. Ja,Freunde,ihr rdet euch um Kopf und Kragen,denn die gegenseite schläft nicht eine Nacht durch.Sie schaffen ununterbrochen Tatsachen ,um das zu verhindern.Sie wollen einen Völkerwust schaffen,der sich selbst zerstört.Und sie sind damit sehr weit gekommen,ihr werdet es bald sehen.Was macht ihr dann?Wedelt ihr mit der Verrfassung rum,oder bestimmt erst der Entwurf?sie schaffen aus der ganzen welt arme,brutale ,gierige,neidische,verhasste Menschen zu uns,jede Nacht,jede Stunde.Denkt ihr,die gehen wieder,sie freuen sich,endlich im gelobten Land zu sein,und wollen es genießen.Höt auf ,zu lamentieren oder beeilt euch,es ist schon 5 nach 12.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s