5 Kommentare zu “Volkstrauertag – Heldengedenken 2016

  1. Das ist die beste Idee Sylvia!
    Niemand weiß genau wieviel noch Deutsche überall umgebracht, vergewaltigt und verschleppt wurden in Konzentrationslager im Osten usw..

    Meine deutsche Vorfahren in Rußland wurden von diesen bolschewistischen Juden genauso umgebracht und einige nach Sibirien in Arbeitslager gesteckt.
    Obwohl mein Opa sogar für die Russen dienen mußte und niemanden zu schaden kam, mußte auch er in ein Arbeitslager in Sibiren …frieren, hungern und schufften wie ein Sklave ..viele sind umgekommen( Gott sei Dank hat er überlebt und so lebe ich heute und mein Nachwuchs.
    Eigentum wurde beschlagnahmt und alle mußte umziehen zur Sklavenarbeit nach Tadschikistan, obwohl sie nichts mit dem Krieg zu tun hatten!

    • hallo ungla…..

      das was sie den menschen antun, wird auf sie tausendfach zurück kommen, das ist so sicher wie das

      amen in der verbrecherkirche, das kann ich dir versprechen.

      wir sollten STAATENBÜNDE gründen, den nur so kommen wir raus. ich gebe dir mal zwei seiten

      vielleicht schaust du dir das mal an, also ich fahre nächstes jahr nach österreich, den SIE sind FREI.

      lies es dir durch, es gibt auch ein video, schau es dir an, das ist die CHANCE, die italiener machen

      auch mit.

      https://www.oesterreich-rundschau.at

      der STAATENBUND österreich ist jetzt ein unantastbares VÖLKERRECHTSSUPJEKT.

      https://www.steiermarkt-vgv.at

      es sollte alles vom VOLK ausgehen, und für das VOLK sein, die da oben brauchen wir nicht.

      lg

  2. hallo ihr lieben,

    wir sollten einen feiertag für die 17 MILLIONEN deutschen, die auf bestialichserweise um gebracht

    worden ist ernennen ich betone WIR, nicht die da oben das gezocks, weg mit denen.

    jetzt sollen ja wir umgebracht werden.

    die wahrheit und das licht siegt.

  3. Schließen wir in unser Gedenken besonders auch

    Nemmersdorf 1944 (Link) , den
    Bromberger Blutsonntag (wie oben) sowie die
    Rheinwiesenlager

    mit ein !

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.