4 Kommentare zu “Geschichte zeigt: NATO provoziert Kriege, statt sie zu verhindern | 03.11.2016

  1. Also. irgentwie ist das komisch. Da will die Nordatlandische Terrororganisation etwas machen, das angeblich nur der Abschreckung dienen soll. Damit die Gegenseite weiß, woraUF sie sich einläßt, wenn sie Truppen an der Grenze zum Westen auffahren läßt. Und damit provoziert. Aber wie oft ist aus einer Abschreckung ein Angriff geworden, mit fadenscheinigen Gründen.

    Diese Battalione können nur die Vorhut sein, denn Verstärkung steht innerhalb von Stunden zur Verfügung.

  2. Die einzigen, die dieses korrupte Besatzungssystem in unserem Land
    aufhalten können, sei ihr.

    Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten, sind wir.

    Das einzigen, die mutig genug sind den Weltfrieden zu fordern, sind wir
    die deutschen Völker.

    Bitte unser Buch dazu lesen:
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt zum Friedensvertrag und zur
    Freiheit angelangt.

    Wir spüren, das wir an der Reihe sind, dem Land, weiches wir lieben,
    etwas zurück zu geben.

    Wir machen dies für die deutschen Völker und wir werden dieses Land für
    euch zurückgewinnen.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  3. Was glaubt ihr denn ,wozu Zionisten die Nato und andere bündnisse ins Leben gerufen haben?Um mit Hilfe anderer dummer Staaten die Weltherrschaft an sich zu reissen und zu behalten.Wehe ,es greift jemand die Nato an,schon hat er einen Weltkrieg am Hals,wie Deutschland damals,und da gab es noch keine Nato,aber es wurde ähnlich gearbeitet.1946 hat man das dann offiziel gemacht,diesen Welttyrann Nato in die Öffentlichkeit gestellt.Natürlich nur ,um Frieden auf der Welt zu schaffen und womit?mit endlosen Kriegen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.