3 Kommentare zu “Verschwörungstheoretiker in den Medien | WTF

  1. Offenbar haben die meisten („neuartigen“) „Verschwörungstheoretiker“ (vor allem in Richtung Flat-Earth und Geheimgesellschaften) ein dermaßen großes Ego, so das es dem Menschenverstand einfach nicht gelingen will, den ihm zustehenden Platz einzunehmen (geschweige auch noch die richtigen Fragen zu stellen)

    Das geht schon mal damit los, das man offensichtlich von sich selbst auf andere schließt (vermutlich genau aus obigen Ego – sowie dem schon neurotischen Wunsch, irgendwie wahrgenommen zu werden – umso mehr um so besser?).

    Allerdings könnte man sich nun fragen, ob eine Gruppe von Mächtigen es tatsächlich als so überaus notwendig empfindet, ständig und überall seine „Zeichen zu setzen“ (quasi wie ein Hund, der wirklich an jedem Baum seine Markierung hinterläßt). Wenn ich mal von meinen privaten Überlegungen / Haltungen ausgehe (die durchaus mit dem eines wirklich guten Kampfsportler zu vergleichen wäre) dann erschließt sich einem nicht wirklich, wieso ich bei jeder passenden sowie vor allem unpassenden Gelegenheit der Welt beweisen müßte, das ich jedem „den Schädel einhämmern könnte“? Ich weiß das, und gut ist Ich renn doch nicht, wie das tapfere Schneiderlein, überall mit einer Binde herum „Sieben auf einem Streich“ ???

    Noch idiotischer ist dieser Ansatz bei Euren Geheimgesellschaften: Aus meiner (rein „militärischen“, aber eben auch nicht ganz unlogischen) Sicht ist es schon irgendwie als „irre“ zu bezeichnen, wenn ich als (angebliche) Geheimgesellschaft überall eine riesige Zielscheibe „auf dem Rücken herumtrage“, nur um auch ja „entdeckt zu werden?!?! Bzw. eine möglichst große Wahrscheinlichkeit des „Auffliegens“ zu erreichen?

    Ganz im Gegenteil sogar: Man wird irgendwie das Gefühl nicht los, das man Euch – wie bei kleinen Kindern – ständig mit etwas „Geheimen“ vor der Nase herum wedelt, damit Ihr genau dorthin guckt. Und das selbst dann, wenn Ihr schon einen Monat im Kreis herum gelaufen seid?!?

    Und dann guckt Euch mal (nur so zum Vergleich) die (nur symbolisch) gesprochenen „echten“ Hardcore- „Verschwörungstheoretiker“ der „alten Schule“ an, (wie 09/11-Truther, Andreas Popp, Andreas Clauss, Pegida oder auch Michael Voigt). Den war die mediale Kenntnisnahme einfach Wurst – im Gegenteil: Sie haben sich knallhart abgeschottet – und haben stur Ihr Ding gemacht, hart gearbeitet. Analog ist das mit dem Schweinegrippen-Medien-Hype der „Reichsbürger“ – die möglichst gar nicht zur Kenntnis genommen werden wollen (jedemnfalls nicht öffentlich) – und zwar aus gutem Grunde: Ganz einfach bloß schon, weil es die Gefahr birgt, das völlig idiotische Trittbrettfahrer deren „Reputation“ schädigen, und sie in Verruf bringen – vgl. dazu auch mal Interview zu Domian Anrufer Manuel)

    https://terraherz.wordpress.com/2016/11/01/interview-zu-domian-anrufer-manuel-flache-erde/

    Denn hier könnt Ihr (Eurem übersteigerten Ego ganz zum Trotz) eben auch feststellen, das Ihr „moderenen“ Verschwörungstheoretiker Euch selbst zerlegt, ganz einfach schon bloß deshalb, weil Ihr überhaupt gar keine einzige Koryphäe, keine WIRKLICHE Persönlichkeit aufzuzeigen habt, die man zudem auch noch nach Außen als „Repräsentant“ und „brillianten“ Kopf als „Interessensvertretung“ zu präsentieren hättet. Die dann zudem auch jene Autorität ausstrahlen, die nun mal der „normale“ BR(i)D-Schild-Schulden-BürgE einfach als „Leithammel“ braucht.

    Rein sachlich-nüchtern betrachtet hat das viel mehr von DSDS – Deutschland sucht den Superstar: Kinderfernsehen!

    Oder mal ganz drastisch formuliert: Solange die Medien nicht BEI EUCH betteln kommen (und zwar möglichst auf den Knien) , das Ihr überhaupt mal eine Minute mit denen reden wollt, dann schaden Euch diese Aktionen wie etwa auf diese Art

    Genau genommen wäre es doch für die Medien viel, viel peinlicher, wenn sie am Ende auf eine derartig eingeschworene und abgeschottete Gemeinschaft stießen, das die am Ende (beispielsweise) einen (UNGARISCHEN!) „Reichsbürger“ (wie etwa den Fall Ursache) (selbst erfinden müssen. Und zwar auch noch einen „Reichsbürger“ mit DDR-Verfassung🙂 !

    Oder salopp formuliert: Wenn bei mir jemand von der „Presse“ klingeln käme, um über das Reich zu reden, würde ich ihn in die Klapper einweisen lassen. Das wäre so absurd, als wenn ein führender Grüner (und Genderwahnsinniger) mir verklickert, er wolle unbedingt in die AfD eintreten, oder gar mit Putin ein „TTIP“-Freihandel abschließen, bzw. aus der EU austreten🙂

    Lächerlicher geht’s gar nicht mehr!!!

    Man kann Euch nur raten: Erschießt Euer Ego sowie den privaten Geltungsdrang. Nicht das Ihr den treffen würdet – aber es hilft, dieses (halbwegs) in Schach zu halten…..

    ……bevor es Blödsinn macht und Euch gänzlich in Abgrund stürzt.

    Verschwörungstheorien werden (überwiegend!) nicht durch besonders „medienwirksame“ und / oder „intelligente“ Aktionen zum Durchbruch verholfen, sondern durch beharrliche Sachlichkeit (siehe etwa mal die heutigen Grünen) . Und die BR(i)D beispielsweise hat höchstselbst mehr als 30-40 Jahre gebraucht, um den Leuten vorzugauckeln, sie wäre ein „Rechtsnachfolger des Reiches“ bzw. ein eigener Staat – und sogar auch noch ein souveräner

    Bzw. um es einmal mit der darwinschen Evolutionstheorie zu umschreiben: „Evolution braucht ein abgeschottetes Biotop, sprich einen isolierten Raum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.