7 Kommentare zu “GEFÄHRLICHE SCHÖNREDNER

  1. Wenn man manl die Aufklärungsbewegung, bzw. Aufwachenden-Landschaft grundsätzlich ins Visier nimmt, dann muss man aber schon feststellen, dass die es sich immer nur eine gewisste Minderheit handelt, die wirklich nachhaltig und bedingungslos sich der Wahrheitssuche verschreiben.

    Der Großteil der Menschen, die auf alternative Infos stoßen, wird lediglich sein illusionäres Weltbild ein wenig an die hässliche Realität anpassen, z.B. durch Hinzufügen oder Betonen eines bestimmten Übeltäters, und im maximalen Falle von einem geschlossenen Weltbild zum anderen Wechseln.

    Wenn die Menschen Ganzheitlich über dieses Dilemma nachdenken würden, und wennsie in ihr Weltbild auch ihr eigenes spirituelles Selbst, die konkrete Situation der Entfremdung, ja das Ganze Sein, bis hin zu den aller kleinesten Inkonsequenzen ihres Lebensstils in Bezug auf die eigenen hehren Werte mit einbeziehen, dann würden die aller Meisten merken, dass sie mitnichten eine Anschauung vertreten, die dafür geschaffen ist, logisch-argumentativ vor anderen als die Wahrheit ausgebreitet zu werden.

  2. Übrigens : Wenn, wie Hörstel das sagt, wir nur 4 Millionen Moslems in Deutschland haben, wie kommt es dann, das an den deutschen Schulen schon vor 3 Jahren die Kinder mit Migrationshintergrund die 50% Schwelle überschritten haben?
    Es sind also de facto ein vielfaches von 4 Millionen Moslems in Deutschland.

  3. Ist schon interessant, gerade Willy Wimmer und Christoph Hörstel, diese Intimfeinde in Sachen Aufdeckungsethos zusammen zu erwähnen.

    Ja, ich gebe zu: auch ich bin das eine oder andere Mal von Christoph Hörstel enttäuscht worden.
    Es bleibt wohl immer am Ende eine Frage des Abwägens zwischen 1)Realismus & Wahrhaftigkeit 2)Wahrheits-Wahrscheinlichkeit & Lügen-Wahrscheinlichkeit – und das alles immer vor dem Hintergrund der konkreten Situation und Werte-Widersprüche, in die man verstrickt ist, bzw. sich mit verstrickt oder verstricken lässt.

    Was bleibt bei aller Skepsis am Ende? Wem kann man wenigstens noch halbwegs vertrauen? Jetzt mal ganz abgesehen von persönlichen, subjektiven Anschauungsunterschieden.
    Aber als aufrichtiger, freigeistiger Wahrheitssucher – wem kann man überhaupt noch halbwegs insofern sein Vertrauen schenken, als dass man dessen Gedanken als untersuchenswert aufnimmt, statt als Desinformation oder PsyOp zu verwerfen, weil man dessen Argumenten in Bezug auf Wirklichkeitserklärung eine hoche Wahrscheinlichkeit zurechnet?

    Wenn man superkritisch ist, dann sollte man auch bei Alexander Wagandt wegen einiger Punkte zumindest ein bisschen misstrauisch sein, wie auch bei Robert Stein, bei Jaba von BabylonDecoded oder bei Broers, bei Ickerott und wie sie alle heißen.

    Wie auch immer: sicher muss man nicht jedes Querdenkers Gedanken vollständig verwerfen, nur weil er einige Dinge konträr zu einem bestimmten, dir wichtigen Punkt feststellt.

    Und auch kann sogar der KenJebsen für einige wahrhaft Aufwachende am Anfang zumindest eine Art Türöffner-Hilfe sein.

    Es ist ja mitnichten so, dass ein wahrhaft Wahrheitsinteressierter, Suchender sofort hypnotisiert und unentrinnbar in einem teuflischen KenJebsen-LOOP gefangen wird. Da gibt es sicher schon einiges nützliches, was der sowieso Voranschreitende selbständig Denkende auch beim Ken mitnehmen kann.

    Auch und vor allem in Sachen „Germanische Weltanschauung“, „Kinder des Lichtes“, „Nazi-Ideologie“ und „Hitlerismus“ wird schon seit 100 Jahren viel Humbug und Desinformation betrieben …

    Am Ende kann ich nur sagen: „Erkenne dich selbst!“

    • KenFM ist allenfalls noch als Journalist gebraucht werden. Sobald er aber „privat“ wird (sprich seine eigene Meinung präsentiert, er auf Demos redet) ist er „out“

      Und das kann man ziemlich leicht an solchen diffusen Begrifflichkeiten festmachen, wenn er beispielsweise Dinge äußert, worunter sich jeder alles Mögliche vorstellen kann. Sprich ein (verbaler) Hütchenspieler vor dem Herren – ein „politischer“ Magier quasi.

      Er weiß ja genau, was wer anrichtet, wie etwa bei seinen Formulierungen „Wir Menschen sind alle gleich“ Immerhin hat auch er Gustave Le Bon „Psychologie der Massen“ gelesen

      Wenn ein Mensch (noch dazu in der Masse) solch einen Satz hört, dann weiß er also, was in dessen Kopf (und Gefühl) abgeht – zumal der Mensch gern nach Gemeinschaft und Harmonie strebt: Mit solchen Aussagen „“Wir Menschen sind alle gleich“ läuft in einem Naiven dann genau folgender Prozess ab: „Der neben mir ist so wie ich – toll!“ (verstärkt durch die Masse der Demo, für die man das sogar so behaupten kann). Allerdings – un hier liegt der Haken: Das denkt der Islamist auch (aber er glaubt nun, der „Christ“ / „Westler“ wäre genauso für Kinderfi()erei – er ist ja „gleich“ Und so kommt es das Beide friedliche nebeneinander stehen, wobei in beiden gemeinsam in deren Inneren eine UNTERSCHIEDLICHE Phantasie bzw. Vorstellungswelt abspielt

      Der eine denkt so (beispielsweise), das der Moslem ihn so leben und akzeptieren wird, wie bisher, während der andere dagegen (INSTÄNDIG!) hofft, das der Westler neben ihm eines Tages den Arsc() in den Himmel strecken, sowie seine 9 jährige Tochter überschreiben läßt

      Da aber beide (mit großen Kulleraugen) auf KenFM blicken, sowie ergriffen seinen Worten lauschen, bemerken sie diesen ganz offensichtlichen Betrug nicht!!!

      Und dieser Art Praktiken von KenFM könnte man zu Hauf aufführen. Bei genauer Betrachtung sind es emotoinelle Blasen, die so schwammig sind, so das diese zwar alle Parteien für sich „reklamieren“ könnten, aber KONKRET nicht mit Leben zu füllen sind – ganz simpel, weil sie der OFFENSICHTLICHEN Realität nicht stand halten.

      Oder anders formuliert: Niemand ist gleich aber alle wollen das Gleiche: Nämlich sich selbst!🙂

      Nur so funktioniert die Welt eben nicht !

  4. Danke das ich da endlich einmal Unterstützung bekomme in meinen andauernden Warnungen vor Christoph Hörstel. Ken Jebsen ist sowieso schon out, da gibt es genug Aufdeckungen.

  5. Pingback: Raus aus der kontrollierten Welt – Macht euch frei! Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.