Ein Kommentar zu “Reformationstag 31.Okt.2016 – Martin Luther

  1. So kann man das auch machen: In der Bildungspresse vom Sonntag stand in etwa zu lesen:

    „Für 59% ist Deutschland nicht von christlichen Werten geprägt.“

    Dem hätte man doch gleich hinzusetzen können: ‚Also ist es doch kein Problem, hier den Islam auch vollauf präsent zu haben!‘

    Und: „Jeder 3. weiß nicht, was ‚Reformation‘ ist“.

    Naja, dem könnte man doch dann ebenfalls in etwa anfügen oder als Ergänzung oder Erklärung sagen: ‚Was wollt ihr denn, ihr Christen? Ihr habt doch gar keinen Glauben, ihr wisst doch gar nichts von dem Glauben, den ihr wohl glaubt zu haben?!‘

    (Oder so ähnlich).

    So „subtil“ wird es gemacht, Leute!
    So kriegt man uns dahin, wo man uns will: Dass wir es doch eigentlich selbst klar gemacht hätten, dass hier noch ‚jede Menge Platz für jegliche andere Religionen‘ sei, da wir selbst doch davon gar nichts verstünden (oder so ähnlich)!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.