Ein Kommentar zu “Anonymous – Million Mask March Verhaltenskodex

  1. Wo ein ehrliches Anliegen ist, bedarf es keiner Maske, ja, da ist sie sogar kontra-produktiv!

    In den Videos mag das angehen und angebracht sein.

    Aber in der Öffentlichkeit in großer Zahl mit Masken zu erscheinen – das halte ich für sehr gewagt.

    Zum einen wird man womöglich sofort als „Karnevalsverein“ abgetan und verlacht.

    Zum andern ist es nicht sehr couragiert, sich selbst davor zu verstecken, was man vorbringen will.

    Vielmehr sollte die Öffentlichkeit und die Massenaufläufe vermieden werden und jeder sollte subtil und konzentriert für sich und bei sich selbst auf ein GEMEINSAMES ZIEL hinwirken, hinarbeiten – durch Gedankenkraft! – Keine Angst, die hat wirklich JEDER, wenn er sich nur ein wenig zu konrentrieren, auf ein wahres und ihm (lebens-)wichtiges Ziel auszurichten bereit ist!

    GEISTIG sind „wir“ denen, die uns mit Gewaltanwendung und „Machtausübung“ knebeln, bei weitem überlegen – sonst würden sie diese ihre einzigen schäbigen und letztlich gegen den GEIST völlig unwirksamen Mittel nicht benötigen, sondern sich auf Augenhöhe mit den Problemen begeben und sie im Sinne jedes gutmeinenden, anständigen Menschen in diesem Lande lösen!

    Lasst uns doch HIER die GEISTIGE VORGEHENSWEISE zusammenstellen und wenden wir sie dann – jeder für sich permanent an! Das kostet nichts, als ein wenig Konzentration und Bestimmtheit im Denken und Handeln.

    So gibt es keine Konfrontationen, niemandem geschieht etwas, was er nicht möchte! Aber das kollektive Bewusstsein wird unablässig „bewegt“ – und schaukelt sich hoch zu den Denkweisen, die ALLEN NÜTZEN!

    Danke!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.