4 Kommentare zu “Du bist Reichsbürger? – Da kann man doch was machen!

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Bei Identklau gilt auch das recht durch Geburt und die Aussage, mit Familie zum Reich zu gehören, denn nur Deutsche und Melderegister, die dazu durch Innenministerien des Reiches befugt wurden, dürfen die Reich´szugehörigkeit bestätigen! Also, alles was nach 1945 sich Deutscher nennt, wird eh, früher oder später auf seine Herkunft und dann mit entsprechenden Dokumenten ausgestattet! Beim Deutschem des Reiches genügt es auch zu sagen, wer man ist, denn dem Deutschem gilt überall das: Gesprochene Wort, gilt! So auch bei den HOPI oder INKA oder auch den MAYIA! Das macht die neudeutschen auch so unglaubwürdig! Siehe Plagiatehascher von A-Z! Glück, Auf, meine Heimat! Kommt auch nicht vom rechtem Weg ab!

    • Deswegen steht ja auch der alles entscheidende Satz auf Platz 1 im „RuStag“

      „1) Durch die Geburt!“

      Ob ich mich melde, oder auch nicht, ist doch – rein faktisch – völlig uninteressant! – Oder bin ich etwa kein Deutscher, wenn ich keinen Bock habe, mich irgendwo zu melden🙂 ?!

      Und wenn man das bejahen wollte, können wir „uns“ auch alle abmelden (was „uns“ dann auch aus der Verwaltungs- und Verbrecher-Einheit „BR(i)D“ fallen lassen würde) Zumal es im Umkehrschluß auch bedeuten würde, das jeder entlaufende afrikanische Schimpanse auf einmal Deutscher wäre, nur weil der sich „gemeldet“ hätte (und dies dann obwohl das gar nicht seine Absicht war – sondern dieser nur die zufällig herunter gefallene Banane haben wollte)

      Oder sarkastisch formuliert: Jeder Melde-(Vollpfosten)-Affe ist jetzt Deutscher, oder wie, oder was?

      Also Leute – ihr seid „meine“ Zeugen:

      Hiermit melde ich dann (nochmals) mal offiziell ab…..

      ÖFFENTLICH

      …….und jeder, der das leugnet, ist ein Verbrecher und Lügner

      Ich bin bloß (heil)froh, das es mir damals – also lange vor diesen abartigen Schweinegrippe- sowie „Reichsbürger“-Medienhype meinen Jungen ganz offziell in seinen Schulakten registrieren ließ…..

      Vermutlich würde ich heute bei dem selbigen Vorgang sofort erschossen – zusammen mit dem Kind!

      Da stellt sich mir nur eine einzige LOGISCHE Frage: Wie verträgt sich das jetzt mit einem lautstark proklamierten „Multi-Kulti“????

      Ich finde gar nicht!!!

      Oder haben „Reichsbürger“ jetzt etwa keine Kultur?

      Bzw. mal sarkastisch formuliert: (Echtes – sprich also vollumfänglich gelebtes!) Multi-Kulti hat eben auch so seine Schattenseiten (liebe „Gutmenschen“, Grünen, Genderwahnsinnige, Geschlechtsneurotiker, und was da draußen noch so alles an sinnfreien Schreihälsen gegen die Wand läuft)
      🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂🙂

      Wie war das noch? „Kein Mensch ist illegal“ – „Reichsbürger“ hin oder her: Wir sind alle gleich

      • Finde ich sehr gut, siehe, was man durch macht, mit seinen Eltern und dann der Umgebung! Im Reich hatte man sein Auskommen samt der familie und dem Segen einer Arbeit, und dann kamen allerhand Wegelagerer und Diebe! Leider, so die Völkergemeinschaft, unter in Leipzig Zeugen das Denkmal, wurde das Völkerrecht dann wieder demontiert durch die Besatzer und Alliierten, der Kolonialmächte! Einig Volk kam mit der Volksbildung und der Reich´sgesetzgebung, Verfassung, und da oberstes Prinzig, gegenseitige Achtung der Nachbarn und deren Habe, Moral und deren Gesetze! Und da auch das Sein in Familie mit deren Oberhaupt und Oberhäuptern! So die Gesetze der Moral, Sitte, Familie und zum Schutz der Natur und der Tiere, wie auch alles, was uns betrifft in der Glaubensfrage und den grenzen, die sich jeder schaffen konnte mit Landerwerb und darin dem Schutz des Landes, der Nation und des dann auch Völkerrecht, in dem sich jeder ohne Anwalt auch verteidigen durfte, weil kein Sklave und doch Wohlverhalten in Achtung vor anderen seinen Grenzen und Gesetzen! So denn die Anerkennung durch Legat und auch Benennung der Aufgaben, wie Botschafter und auch einfach nur Reisender und im eigenem Intresse handelnder Mitmenschen! Danke für Deine sehr gute Aufdröselung zum Recht, welches auch Anerkennung bedeutet! Landsmann/Landsfrau, schönes Wochenende! Glück, Auf, meine Heimat!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.