3 Kommentare zu “Die Macht der Gedanken und die Kontrolle des geistigen Fokus

  1. Habe mir die vierfach dargestellte Tänzerin mit der Schiel-Augen Technik angesehen und festgestellt, das durch das schielen ein zusätzliches Bild von zwei Tänzerinnen in gegenläufiger Tanz-Richtung sehe.

    Das absichtliche Schielen ist für die meisten anstrengend, da es Kopfschmerzen verursachen kann, da es ungeübt ist. Im Joga wird das Schielen auch angewendet, genauso wie es die Zigeuner für ihre spirituellen Übungen anwenden. Weil das bewuste Schielen zeigt dem Verstand mehr als es wirklich zu sehen gibt, dazu kann man den Zeigefinger 30 cm vor die Nasenspitze halten und beobachten, was dein Gehirn aus dem Zeigefinger und dem Zwischenraum macht.

    Durch dieses Schielen, entweder über der Nasenspitze oder mit dem direkten Blick auf einen Gegenstand, läßt sich das Gehirn synchronisieren.

    Da ich die Tänzerin anfänglich nur im Uhrzeigersinn drehen sah, kam ich auf diese Variation.

  2. Es ist schön, was du sagst, aber ich sage dir bete zu Gott, bekenne Jesus dann wird dir alles gegeben was du brauchst.merkt ihr nicht, wie sie euch zu was bringen .
    Trainieren braucht ihr nicht, ein Gebet ist alles.und ihr braucht keine Meditation, alles was ihr braucht ist Jesus Christus.
    Es wird euch gegeben danach wie ihr glaubt.
    Gottes Segen dir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.