2 Kommentare zu “Der Junge von der Zwiebackpackung verkauft seine Seele #NichtEgal

  1. Alles gut und recht.
    Aber: Verzettelt euch nicht auf Nebenschauplätzen und in internen Dingen.
    Goethe sagt:

    „Immer strebe zum Ganzen – und kannst du ein Ganzes nicht werden, schließe dich anderen an!“

    Das ist es, was „wir“ brauchen: Zusammenschluss derer, die ehrlichen Herzens für dieses Land sind!

    Wer lügt und heuchelt, muss wissen, dass er sich selbst belügt und beheuchelt – und niedermacht!

    Leute – richtet all euer Denken darauf, dieses LAND vor dem totalen Niedergang zu retten, indem ihr alles, was vordergründig erscheint, durchschaut und das Konstrukt BRD hinter oder neben oder unter euch lasst und eure Ehrlichkeit und Treue zu euch selbst, euren Familien, Ahnen, Freunden usw. in den Vordergrund stellt und um nichts anderes (erstmal) bemüht seid, als ZU ÜBERLEBEN!

    Denn es sind „Kräfte“ (oder Schwächlinge, die aber die Schalthebel noch bedienen) am Werk, die „uns“ nichts Gutes wollen, weil ihnen nur das Böse etwas bedeutet, wie Krieg, Blutvergießen, Kindes-Mißhandlung, Schlagen von Frauen, Vergewaltigungen, Dieberei, Hehlerei, Lügen, Betrügen, Heucheln – ihr wisst schon!

    Geht auf den „kybernetisch wichtigsten Punkt“, bitte! Denn wenn der gelöst ist, lösen sich alle weiteren Probleme ganz von selbst!

    Der kybernetisch wichtige Punkt ist, die Selbstbestimmung für jede/n zu erreichen und für den Staat der Deutschen! Also die Aufhebung, Beseitigung der Besatzung und ihrer Vasallen, die sich zwar deutsch nennen, aber völlig anders handeln!

    Danke!

  2. Man stellt sich ohnehin die Frage(n)

    1) Wo ist der Beleg, der statistische Beweis, die Umfrage(n), die seine tolldreiste Lüge untermauert? Und ist es nicht eher wahrscheinlich, das man zu Mitteln der Zensur greift, weil nämlich das ganze Gegenteil wahr ist, und man zahlenmäßig in der absoluten Minderheit ist?

    2) Warum – mit welchen Recht und Besitzanspruch kann mir ein verblendeter, ein Typ vorschreiben, was ich lesen, sehen oder sogar selbst kommentieren möchrte? Also ein Vollhonk aus dem All, den ich nie im Leben gesehen habe, von dem ich absolut nichts weiß, auch seine Produkte noch nie im Leben benutzte? Woher hat dieser eine Besitzurkunde bezüglich meines ganz PRIVATEN Lebens bekommen? Und wo kann man diesen Übernahmeanspruch meines eigenen Seins revidieren ?

    3) Für WEN ist es eine „ganz tolle Sache“ (siehe Punkt 2). Glauben die tatsächlich, es wäre eine tolle Sache, wenn sich ein youtuber harte Arbeit macht, man recherchiert, aufwändig Videos macht, nur damit ein durchgeknallter Idi()t innerhalb von Sekunden meine gesamte Arbeit zu nichte macht, meine Lebenszeit verschwendet sowie sabotiert? Eventuell nur auf Grund einer einzigen falsch betonten Silbe???? Ich möchte makl diese Mülleimer erleben, wenn man denen ihre Videos „lahmlegt“ – da ist dann das Geschrei vermutlich gigantisch.

    4) Was ist daran tolerant, wenn die völlig versemmelten Jungs nicht nur völlig zu blöd sind, mißliebige Kommentare und Videos schlicht wegzuklicken, sondern – ganz im Gegenteil – auch noch (sittenwidrig) zur großen Jagd aufgerufen wird???? Das ist das ganze Gegenteil von Toleranz – Ja es ist der in Stein gemeißelte Hetz- und Hassaufruf aller höchster Güte

    Und man könnte ja nun noch halbwegs damit leben, wenn, ja wenn:

    Dann wenigstens die Gegner und Kritiker von der Finanzierung und den Abgaben der gegen sie persönlich gerichteten Hetz- und Haßaufrufe befreit wären

    Wir haben es hier mit einem virtuellen Vorgang des 3 Reiches zu tun! Wo quasi der hinzurichtende Jude auch noch sein eigenes Grab ausschaufeln, sowie aber auch noch die Kosten für seine eigene Vernichtung tragen muß – wobei dies hier nur als bildliche Veranschaulichung zu bewerten ist

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.