5 Kommentare zu “Christoph Hoerstel zur Lage KW 41

  1. Kleiner Nachtrag zu Fan- und Sammelmethode:

    Vielleicht sollte man landesweite Teams bilden, die mit ARD- sowie ZDF-Kamera-Mikrophon-Atrappen scheinbar in Interviews verwickelt möchte: So etwas zieht ja die geltungsbedürftig-egomanischen (Polit) Ratten an, wie ein Magnet. Wo man aber (verdeckt von einem Teppich) ein Fangnetz nach afrikanischen Großwildjägern auslegt.

    Zuzüglich dessen könnte man mit zwei VW-Bus, zwischen denen ebenfalls solch ein Fangnetz gespannt ist, vor dem Bundes- sowie Reichstag ständig hin un her fahren?????

    Irgendwie müssen wir doch dieses Gebiet von dieser Land- (und Hirn)-Plage bereinigen können.

    Und um es mal mit Merkels Worten hinsichtlich der fehlenden Obergrenze zu formulieren:

    Es gibt eben auch kein Gesetz, der das „Abfischen“ von geisteskranken Politganoven verbietet – es kann also kaum illegal sein. Zumal wir diese ja im Falle des Gegenbeweises einer nicht vorhandenen Geisteskrankheit ja auch wieder auf freien Fuß setzen würden…..

    ….wenn vielleicht auch nicht unbedingt in Europa. Aber was soll’s: Multi-Kulti und Bevölkerungsaustausch hat eben auch so seine Schattenseiten 🙂

  2. Irgendwie komme ich mit dem Vorgehen von Herrn Hörstel nicht klar.

    So korrekt seine Analysen da auch immer sein mögen, umso seltsamer erscheinen einem dann die Lösungsansätze. Das hat – mal bildlich und übertragenen Sinne gesprochen – etwas von dem Schauspiel, wo eine mißbrauchte Schiffsmannschaft sich über das Anreißen des Steuerrades sowie den neuen Kurs verständigt – einem Schiff, das uns dann allerdings schon vor einem Jahr von Piraten komplett unter dem A…. weggeklaut wurde ?!

    Was unser Hauptanliegen in diesem Umfeld wäre, ist die lächerliche Tatsache, erst einmal überhaupt einen Fuß auf diesen (geklauten) Kahn zu bekommen. Und da werden wir unser Köpfchen schon ein wenig mehr anstrengen müssen, als mit altbekannten (aber doch unwirksamen) Begrüßungsritualen zu befassen.

    So bedauerlich dieser oder jener auch empfinden möge, wir müssen dieses Schiff mit radikaler Entschlossenheit VON ALLEN SEITEN entern (wenn wir nicht auch noch vollends absaufen wollen). Ich meine: Im See liegen wir ja nun schon.

    Oder anders formuliert: Einen(?!) AKTUELLEN Amoklauf – und anders kann man das gegenwärtige randalieren, terrorisieren aller Spieler hier nicht mehr benennen – kann man doch wohl kaum dadurch aufhalten, indem man mal blauäugig in Aussicht stellt, in einem Jahr mit einer neuen Gesetzeslage / Staatsführung diesbezüglich zu befassen.

    Offenbar hat er die Möglichkeiten sowie die kriminelle Energie am Ende dann doch nicht voll erfasst. Denn es wäre ja immerhin möglich (und dies nicht nur theoretisch!), das es in einem Jahr nicht einmal mehr Wahlen gibt

    Dazu reichte dann eine einzige größere Fals-Flag-Aktion in Syrien durch die USA aus, worauf der Putin entsprechend reagiert. Und schwupp wären wir in einem (auch im Grund-B-esetz) definierten Kriegsfall, den die (durchgeknallte) GroKo mit festgelegter Stimmenzahl sogar „verfassungskonform“ und „rechtmäßig“ beschließen, sowie Wahlen verhindern könnte.

    Was wir brauchen, ist die Rückeroberung breite regionale (noch halbwegs) übriggebliebener Institutionen und die offizielle Lossagung von diesem (geisteskranken) BR(i)D-Konstrukt. Die Typen würden doch im Falle einer medizinischen Führerscheinuntersuchung doch alle zu Fuß nach Hause gehen müssen, weil man deren Gemeingefährlichkeit beim besten Willen sowie roher Gewalt nicht mehr wegleugnen kann?!

    Was wir also brauchen, ist ein riesiges altes und stillgelegtes Armeegelände, wo wir eine gigantische zentrale Sammelstelle für durchgeknallte Polit- sowie Medienidi()ten auffangen und aus dem Betrieb nehmen kann, sowie später einer ordnungsgemäßen psychologischen Untersuchung / Behandlung überstellt.

    Und da ist definitiv Eigeninitiative und selbstständiges Handeln gefragt: Also wandeln wir den Berliner „Flug“hafen in die nötige Einrichtung um: Zum einem wird von dort sowieso niemals ein Flugzeug fliegen……

    ….und zum anderen könnten sich die unzähligen Baumängel (wie etwa unfunktionale Brandschutzeinrichtungen, Wasserversorgung sowie defekte Computerarchivsysteme) vielleicht am Ende doch noch als ein Geschenk des Himmels erweisen…… 🙂

    Denn wenn tatsächlich etwas in diesem Loch passieren sollte, dann könnten die Betroffenen – ZUM ERSTEN MAL IM LEBEN – erfahren, wie es aussehen sollte, wenn man VERANTWORTUNG für seine eigenhändige Schei()e übernimmt.

    Also bucht Autos, fangt und jagt die Bande, wo immer sie sich in’s freie jagen. und führt diese einer zentralen Sammelstelle für ausgeflippte Realitäts- und Rechtsverweigerer zu.

    • Der neue Flughafen wird nie fertig,weil er das nicht soll.Unter ihm ist die Hauptbaustelle,dafür braucht man immer neue Millionen.Und ein Herr Hörstel redet und redet,wofür?um Zeit zu schinden,das volk ruhigzuhalten,Hoffnung zu machen,auf eine fiedliche Lösung,die alle Vermögenden gern hätten,damit ihr Kapital weiter besteht,ihre Immobilien weiter in ihrem Bestand bleiben,sie ihre „Geschäfte“ weiter so gut abwickeln können.Was zum Teufel sollen die Neubürger dabei?Sie sind das neue Volk,das willig ins Geschirr bebracht wird und witer dem Kpital dienen soll,ohne die Launen und Ansprüche der degenrierten Deutschen,die immer noch denken,mit ihrer Stimme bei der nächsten wahl den Herrschenden einen Denkzettel zu verpassen,Denkste!!!!!!??????

  3. hallo,

    wieder eine partei? nein für mich nicht, PARTEI = PART = TEILE und HERRSCHE. wieso nicht

    DM-GEMEINSCHAFT??? der BT wird igendwann nicht mehr stehen. wir sind im WANDEL, das dunkle

    muss gehen, das helle kommt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.