Ein Kommentar zu “US Kampfjets in den Farben von Russland. False Flag geplant?

  1. Ich halte die Argumente nicht für stichhaltig. Daß solche umgespritzten Flugzeuge seit längerer Zeit auch zu Übungszwecken verwendet werden, muß trotzdem nicht ausschließen, daß eine False-Flag-Aktion geplant ist oder war.

    Diese Flugzeuge sollen auch im Umkreis von Syrien beobachtet worden sein, was den Übungscharakter in der jetzigen Situation ebenfalls fraglich erscheinen lässt.

    Und auch „Übungen“ können ja sehr schnell in die Realität umschlagen. Man weiß ja, wie die meisten der größeren Anschläge der Vergangenheit seltsamerweise auch immer in Verbindung mit Übungen geschahen, wo dann genau das geschah, was eigentlich nur eine Übung sein sollte.

    Daß nun die umgespritzten F18-Jets nicht exakt genauso aussehen wie russische TU 34 halte ich letztendlich auch nicht für ein stichhaltiges Argument, daß nicht so ettwas geplant ist. Denn solche Aktionen laufen ja immer auch parallel mit der vom Westen gesteuerten Propaganda. Alles, was auf eine andere – die richtige Sicht – hinweist, wird dann irgendwie unterdrückt, das kennen wir ja bei der MH17-Geschichte. Und sei es, daß man allzu verräterische Fotos – wenn sie denn überhaupt gemacht werden – photoshopt, so wie offensichtlich die 911-Flugzeugbilder.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.