5 Kommentare zu “Brauchen Säuglinge 34 Impfungen im ersten Lebensjahr?

  1. Alles in Allem: ein riesen Gesamtverbrechen gegen die Menschheit !!!
    Ich hoffe nur dass die „Rechnung“ schon ausgestellt ist . . .

  2. Pingback: Brauchen Säuglinge 34 Impfungen im ersten Lebensjahr? – 73RR4H3R2

  3. Die Zionisten lassen über die sehr unwissenden Kinder-Ärzte und das unfähige Robert Koch Institut,
    sowohl den ahnungslosen Politikern und Krankenkassen, die Gesellschaft durch diese absolut unnötigen Genmanipulierten, Quecksilberhaltigen und Formaldeyhhaltigen Inhaltsstoffen, der Impfdosen, die Genetik der Menschen über Generationen so verändern spritzen, das diese auf langer Sicht (Generation über Generation) nur Erbschäden und eine Verschiebung der bekannten Krankheiten verursachen.

    Es gibt und gab niemals echte Doppelblindstudien, bei denen das Placebo auch absolut keine Impf-Bestandteile besaßen.

    Diese Verbrecher benutzen ausschließlich ihre eigenen Placebos, d.h. in diesen Placebos sind Impf-Bestandteile vorhanden, somit hat dann die Placebo Gruppe ähnliche Nebenwirkungen wie die Imfungen.

    Der Vergiftungsfaktor der Mutter mit Schwermetallen zum Teil von ihren eigenen Impfungen, Pestizidrückstände, Herbizidrückstände, Fungizidrückstände, mangelde Mineralienversorgung, Vitaminversorgung, fehlenden Aminosäuren, ungesunde Darmflora, soziale Verhältnisse, sauberes Trinkwasser, gesunde Ernährung,uvm, spielen eine höhere Rolle und sollte auch eine höhere Beachtung bekommen, als das blindlinke Impfen mit Giftstoffen und Erregern, die jeden Organismus nur unnötig Belasten.

    Studien und Tests haben schon gezeigt, das Rounup bzw Glyphosat in der Mutter, Muttermilch und im Neugeborenen nachgewiesen wurden.
    Ganz Schlaue haben sich diesbezüglich auch testen lassen und das Ergebniss ist erschreckend, alle Gruppen waren „über“ 94 % bis 100 % mit Glyphosat belastet.

    Das diese Impfungen auch noch ins Muskelgewebe mit einer Schmerzen verursachenden Spritze injeziert wird, ist schon rein empatisch gesehen, die reine Körper-Verletzung und gehört verboten.

    Ich wüste nicht das bei unseren Vorfahren, es irgend jemand zugelassen hätte, auch nur dem Baby einen weit geringeren Schmerz zuzufügen, das wäre jedem sehr schlecht bekommen.

    Doch weil es der Onkel / Tante Doktor macht, soll das normal sein??????????????

  4. Blöde Frage – natürlich brauchen sie die wenn sie Spätfolgen und unkalkulierbare Gesundheitliche Risiken haben wollen und bis an ihr Lebensende Abhängig und totgepflegt sein wollen ^^ Warum sagen sie auch nichts dagegen diese Babys…

    Das Baby auf dem Bild sieht um die Augen herum nicht so gesund aus.

    Es kommt der Tag, an dem willfährige Ärzte und Giftmischer weinen werden.
    Ich sags nur…

  5. hallo,

    habe ich mir nicht angehört. NEIN, die babys brauchen das nicht, sie haben selbstheilungskräft, und diese sollen mit GIFT unterdrückt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.