7 Kommentare zu “D.U.M.B.S Teil 1 Sind sie überhaupt machbar?

  1. Für mich war immer die Frage: Wo bleiben denn die Riesenmengen Aushub? Der Maulwurf ht ja auch das Problem, welches er auf die für uns sichtbare Weise löst. Nur wenn da eine neue Atom-Technologie verwendet wird, könnte das Problem nicht bestehen oder nicht so groß sein, wenn dieses Material praktisch atomarisch verdichtet wird. Bleibt natürlich die Frage nach der Strahlenbelastung. Aber vielleicht hat man da auch schon einen Weg gefunden. Es soll ja auch atomare Bomben geben, die keine oder wenig Strahlung verursachen, damit das eroberte Gebiet dann auch von den Siegern genutzt werden kann. Vielleicht wird Atom nicht direkt verwendet, sondern man nutzt einen Reaktor nur zur Erzeugung einer Riesenhitze, mit der dann alles weggeschmolzen und verdichtet wird.

    Aber man weiß ja, daß auch Bunker für Schiffe und Flugzeuge auch mit herkömmlicher Technik erstellt wurden.

    Vielleicht sind die Bunker zwar vorhanden, aber bei den Berichten über die Größe wird übertrieben.

    Das ist so ähnlich wie mit der Sprengung der WTC-Türme. Da wurde auch argumentiert, daß da denn doch ungeheure Mengen an Sprengfstoff verwendet sein müßten und deshalb sei es wohl doch keine Sprengung gewesen.

    Daß man da wahrscheinlich eine Mini-Nuke im Keller hatte und zusätzlich den neuartigen Thermat-Sprengstoff, das hat man ignoriert.

    „Sage nie Niemals“, ich denke mal, auch in dieser Sache.

    • Ich habe vor ein paarundzwanzig Jahren in dem Bereich gearbeitet, die Firma hat Teile für große Tunnelbohrmaschinen hergestellt.

      Der Aushub kommt hinten in der Größe raus wie du es haben willst, der Schutt wird nach dem Abfräsen durch eine viel kleinere Röhre zerkleinert nach hinten befördert.

      • Wo ist das Wasser hin wenn von heute auf Morgen ganze Seen verschwinden ?

        Ich vermute unter uns ist Platz satt die Hölle hat Ausgang, 😉

      • Ja, lieber „Bamboo“,

        das wäre tatsächlich eine Möglichkeit! Allerdings so ein „Riesenviech“ an Bohrmaschine muß da ja auch irgendwie hinkommen. Unbemerkt? Naja, kann ja vielleicht auch sein, in kleinen Einzelteilen bzw. bei Großprojekten wie Stuttgart 21 fällt das sowieso nicht auf, weil allemal gebohrt werden muß.

  2. Pingback: D.U.M.B.S Teil 1 Sind sie überhaupt machbar? – 73RR4H3R2

  3. Das eine ist die Theorie, das andere ist die Praxis. Ein Freund von mir war während seiner Zeit bei der Bundeswehr in einer solchen Dumb im Taubus drin. der lügt mich nicht an, und das war auch zu einer Zeit, wo es noch gar kein Gerede über Dumbs gab.
    Für mich hat dies also einen Erfahrungswert, ich weiss das zumindest einige davon da sind. das kann natürlich jeder einfach behaupten, deshalb sollt ihr mir das auch nicht glauben, Leider leben wir in einer Lügenwelt. Aber für mich ist es eben so.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.