4 Kommentare zu “Sätze, die Feministen NICHT hören wollen

  1. Pingback: Sätze, die Feministen NICHT hören wollen – 73RR4H3R2

  2. Offenbar hat sich die westliche „Werte“- bzw, Abfallgemeinschaft – unter Vorsitz aller Großkonzerne sowie Großaktionäre (wie etwa Facebook, Google, youtube) – dazu entschlossen, uns mit einem Schlag all jene intellektuellen Müllhaufen vor die Füße zu kot()en, den diese in systematisch-mühevoller Kleinarbeit an staatlichen „Schulen“ (und über Generationen hinweg) da so „kunstvoll“ hoch gezüchtet haben. Quasi die ultimative Bio-Waffe 🙂 !

    Aber mal zum Thema:

    Mal abgesehen von der Tatsache, das der Typ sein Video schon absolut RASSISTISCH beginnt (ich möchte nicht wissen, wenn die Gegenseite den gleich so ohne Vorwarnung so „zu saut“ sowie gleich von Anfang an ABWERTEN würde:-) ) bleibt auch ein logscher Fehlschluß offen:

    Es gibt einfach nirgends auf der Welt eine GLEICHBERECHTIGUNG. Das wäre so hohl, als wenn mein 8-jähriger mir den Autoschlüssel aus der Hand nähme, und frech (v)erklärt: „Heute fahre ich mal, Papa“

    Zuzüglich dessen, daß solche fehlverdrahteten Typen einfach nicht kapieren, das sie mit dieser Argumenation „Sexismus“ eine 2000-jährige These (nur unter neuen Gewande) forttragen, die schon die Katholische Kirche „bemühte“. Das heißt: Genau solche Mülleimer sind noch viel, viel weiter zurück, als ein popeliger Rechter je werden kann. Aber die Sache hat eben auch etwas Gutes: Sie sind näher am frühsteinzeitlichen Islam, als ein SELBSTSTÄNDIG sowie LOGISCH-FOLGERICHTIG denkender Mensch aus einem Kulturkreis der Aufklärung je werden kann.

    Ich meine, das muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Da sehe ich eine Frau, die ich so toll finde, das ich mit dieser sogar Sex haben wollte – und das findet der Hirni jetzt irgendwie krank???? 🙂 Da muß man aber eine Menge Drogen nehmen, um auf so eine Einschätzung kommen zu müssen. Zumal auch die Frage im Raume stünde: Was macht der denn in so einer Situation???? Geht er jetzt EXTRA zu einer völlig „verblödeten Fetten“, um ja 48 Stunden nach Herzenlust kot()en zu können ??? Vor lauter „Liebe“ versteht sich. Nur Schade, das er den eigenen Begriff nicht kapiert: LIEBE IST EIN GEFÜHL – und hat weder etwas mit Rationalität NOCH mit Gleichberechtigung etwas zu tun: Es gibt nämlich auch kein Menschen- oder Gleichheitsrecht auf geliebt werden Oder führt er da auch eine Quote ein: Nach dem Motto: 30 Prozent der verblödetesten und häßlichtsen Weiber MÜSSEN am Standesamt weg geheiratet werden 🙂 ?!

    Meine Fresse….

    Vielleicht sollte er seine(???) Theorien mal lieber erst in einem Zoo ausprobieren, wie etwa bei Löwen oder Gorillas. Aber vermutlich bekommt er dann dort von einer Gorilla-Dame die Eier abgerissen ?

    Und wieso führen wir dem eigentlichnicht tonnenweise Tampons, die Spirale, oder gar Antibabypille ein – nur damit wir ihm bewiesen können, das wir (Rechten) uns nicht von der Industrie unterjochen bzw. bevormunden lassen – und vor allem: Um ihn auf diesem Wege zu unterstützen (bei seiner Geisteskrankheit) ????

    Wenn der Idi()t keinen Sexismus haben will, wieso stellt er dann die Gesellschaft nicht komplett auf Computer / EDV um – wir haben doch jetzt – Gott sei Dank – die techn. Möglichkeiten.

    Achso – den würde dessen Geschwafel völlig am A…. vorbei gehen. Oder diesen – aus rein RATIONALEN sowie auf NATURGESTZLICHER BEWERTUNGSRICHTLINIEN – einfach in die Klapper einweisen

    Wie sich doch die Zeiten ändern: Früher, ganz früher, fühlte sich eine Frau geehrt, geschmeichelt und gewürdigt, wenn man ihr sagte, das diese adrett aussieht….

    ….heute sind wir Lichtjahre weiter: Da fühlt sie sich bedroht!!!!

    Und der „Witz“ an der Sache: Nicht einmal aus eigenem Antrieb – nö! Sondern weil eine durchgeknallte Schwuchtel der solange das Hirn raus gequatscht hat, so das diese nicht mehr weiß, was „vorne“ oder „hinten“ ist.

    Man bekommt das ungute Gefühl: Die völlig hirnfreien Honks wollen jetzt wirklich die komplette Erde auf den Kopf stellen.

    Es wird ein häßlicher Kampf Jungs – und er wird lange dauern: 70 Jahre absurdester Volltrotellzucht – die erledigt man nicht mal so in 14 Tagen

  3. Seine Eltern, also Papa und Mama haben ihn bestimmt mit Mehrfach-Impfungen so sehr mit Quecksilber schädigen lassen. Heraus kommt dann Gleichgeschlechtliches Paarungsverhalten, so wie es in Tierversuchen schon X mal bewiesen wurde.

    Selbst bei Pinguinen in der sogenannten Ant-Arktis, gibt es schon Quecksilbervergiftungen, die sich auffälliig gleich, der Schwulen und Lesben verhalten.

    Aber Quecksilber alleine wird es auch nicht immer sein, ich denke das sich beim Schwanzlutschen auch noch Darm-Bakterien dazugesellen und Sperma-Rückstände, die dann das Darm-Milieu zum Wahnsinn treiben, der sich in den Denkmustern und Sprachmustern wiedergibt.

    Oder sind sie das Produkt am Ende des Prozesses, der durch die zölibatischen Prister, die sich ausnahmsweise eine Frau mal nahmen, bakteriologisch so gezeugt worden.

    Vielleicht bedarf es da eine Ergänzung der Rita-Gesetze.

    Bei Katzenkot hat man das selbe festgestellt, wenn Mäuse Katzenkot oder Katzenurin aufnehmen, dann ändert sich ihr Darm-Milieu / Bakterien-Millieu so, das anschließend ihr Gehirn die Katze nicht mehr als Feind erkannt wird und somit die Katze noch leichteres Spiel mit ihren Opfer / Fressen hat.

    Wann werden sie es erkenen, das sie auch nur Opfer / Fressen sein werden?

    Indische Gurus, sollen es geschaft haben, Schwule, durch Entgiftung wieder in normal denkende Menschen zu wandeln.

    • Mir persönlich ist es Wurst, ob er schwul ist oder nicht: Was mir zu schaffen macht, ist diese unglaubliche Blödheit – und diese Bewertung mache ich völlig geschlechts- (sowie relligions)-neutral

      Denn wenn er sich tatsächlich ERNSTHAFT sowie halbwegs sachlich allein mit der Begrifflichkeit Gleichberechtigung auseinandergesetzt hätte, wäre er (vermutlich) darauf gekommen, das es eigentlich gänzlich umgekehrt heißen müßte – nämlich RECHTSGLEICHHEIT

      Auch dann, wenn es ihm an sprachlicher Begabung fehlt, und für Urmenschen sowieo „irgendwie“ alles „Gleich“ ist. Und genau hier liegt eben auch der Hase im Pfeffer: Denn eine RECHTSGLEICHHEIT muß ich mir privat sowie aus eigener Leistung PERSÖNLICH ERWERBEN.

      Ein (ohnehin völlig absurde) Gleichberechtigung dagegen bekommt – sozusagen – LEISTUNGSLOS geschenkt. Dies dann aber zu Lasten der Gleichberechtigung – und nicht umgekehrt, wie er so fälschlich suggeriert

      Denn eine – wie auch immer geartete „Förderung“ / „Unterstützung“ bzw. per Quote verteilte „Gleichberechtigung“ setzt (schon rein logisch) immer die willkürliche (zumindest NICHT auf Leistung bzw. WERTIGKEIT) Entrechtung / Schlechterstellung / Vernachlässigung eines Anderen in Gang.

      Allein deswegen ist der Begriff Gleichberechtigung schon von Anfang an rassistisch motiviert – da er die oben erwähnte RECHTSGLEICHHEIT zwangsläufig aushebeln muß! Sprich es spielen nicht mehr alle gleichermaßen NACH GLEICHEN Regeln.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.