Ein Kommentar zu “David Icke, ist die Erde flach und der Himmel hellblau mit weissen Streifen

  1. Philosophischer Unsinn, wenn dieser auch von einem bekannten Mann der alternatriven Szene geäußert wird. Es werden Dinge verglichen, die nicht vergleichbar sind.

    Es gibt virtuelle Umgebungen, na klar, aber das materielle Universum ist keine virtuelle Umgebung. David Icke soll mal gegen die nächste Wand laufen, wenn er das nicht sowieso schon ist…. Dann wird er den Unterschied merken.

    Es ist zwar wahr, daß alles letztendlich „Geist“, d.h. Gottes Kraft ist. Ein Teil dieser Kraft ist zu Materie geformt, indem es jeweils einen bestimmtne „Spin“ hat und dadurch die Elemente bildet, und als solche auch wahrnehmbar. Der andere – wohl größere Teil – durchzieht das ganze All in ungeordneter Form als „Äther“ (Quanten).

    Und man kann deshalb nicht nach Belieben, sich eine flache Erde oder eine Kugelerde vorstellen, weil ja doch nur alles virtuell sei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.