6 Kommentare zu “Afrikaner sind nicht dumm!

  1. Hallo Sylvia,
    Du weißt, Geist schafft Realität. Ist der Geist ausgeschaltet, kriegst Du die Realität von anderen aufgezwungen. Deswegen müssen die Deutschen weiterschlafen.

  2. also ein so dummes Video gibt es selten entweder der Verfasser ist ein Idiot oder nicht mehr Herr seiner Sinne es gibt Völker bei denen schon fünfjärige mit einem hölzernen Sperr herumlaufen vielleicht sollte er sich diesen anschließen dann hätten wie einen Idioten weniger danke

  3. Wenn sich die Jungs und die Anstifter all dessen mal nicht richtig selbst in den Finger schneiden!

    „Der Deutsche“, wer immer das ist, ist leidensfähig, hausbacken, verführbar, belügbar bis zum Erbrechen – letztendlich aber hat er doch einen Lebens- und in solchen Fällen eben wohl einen Über-Lebens-Willen (wie die Trümmerfrauen nach dem Krieg gezeigt haben, zum Beispiel), dass er dann eben doch merkt, wenn es zu dick aufgetragen ist und er wirklich in Lebensgefahr gerät!

    Dann dreht sich das Rad garantiert schlgartig andersrum. Und wenn „Der Deutsche“ dann nicht durch Atomschläge oder sonstige biologische oder welche Kampfstoffe auch immer getötet wird, dann wird er zeigen, DASS ER MENSCH WAR, IST UND BLEIBT! Bis in den Tod! Denn Feigheit ist schlimmer als Tod!

    Und dann wendet sich das Blatt!
    Dann packt er die Verräter, die er endlich erkannt hat!
    Dann ist er sich für nichts zu schade, weil sein Lebenswille und seine Gewissheit seines Menschen-Wertes ihn dazu innerlich verpflichten, für sich, seine Kinder, die Alten, die Schwachen, die Nachbarn, sein Land einzustehen!

    Dann ist wieder das, was man heute so geflissentlich als „verhasstes Wort“ deklarieren möchte, im Wesen eines beseelten Menschen vorhanden: DEUTSCHTUM!

    Ehrlichkeit – Hilfsbereitschaft – Einsatzbereitschaft – aber mit der Erkenntnis, wo Scharlatane sich dieser Tugenden bemächtigt hatten oder bemächtigen wollten!

    Dann kommt Theodor Körner im Deutschen hervor, im wahren Menschsein:

    „… dann richtet das Volk euch! Dann Gnade euch Gott!“

    • 1) Ist der Deutsche überhaupt nicht „leidensfähig“, sondern genügsam sowie einigermaßen anspruchslos Das sollte man möglichst nicht verwechseln: Man könnte es auch so sagen: Wenn Andere schon ausrasten und Amok laufen, versucht dieser, mit vorgegebenen Realitäten klar zukommen. Zudem: Eine „Leidensfähigkeit“ würde auch einen Willen zum „Leidenwollen“ voraussetzen. Und der liegt – zumindest bei mir persönlich – einfach nicht vor!!!

      2) Wenn Merkel, Gabriel, Maas sowie vor allem der Mainstream, die Anti-Fa und die Amadeu-Stiftung keine biologischen Kampfstoffe sind, dann fehlt mir privat die Vorstellungskraft, was dann???? Hochgradiges Nervengift – virtuelle Massenvernichtungswaffen sind das meiner privaten Meinung nach. Allerdings eben welche, die besonders schlecht bis überhaupt nicht nachgewiesen werden können. Gäbe es den Nachweis, hätten wir ein Nürnberger Prozess (II) 🙂

      3) Zudem teile ich die Ansichten des Autors auch nicht ganz. Denn was der Neger hier übersieht, ist der Tatsachverhalt, das er am Ende hier „südafrikanische Verhältnisse schafft“ – also genau jene Zustände, vor den er und seine „Freunde“ mal geflohen sind Das heißt: Das von ihm angestrebte Ziel kann er vielleicht mal 2-5 Jahre erreichen – nur am Ende lieght auch er unter der Erde.

      Denn auch wenn er es nicht glaubt (und auch nicht glauben will): Es gibt hier durchaus in diesem Lande Menschen / Leute, die diesem im Falle eines Falles niederschießen, mit der Stahlstange um den Erdball prügeln, oder einfach in’s Meer schmeißen, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

      Sein (Wahrnehmungs)-Problem ist aber: Das er diese Menschen nicht sehen / entdecken kann, da diese (üblicher Weise) ausgerechnet NICHT in Asylantenheimen, Sozialstationen oder im BAMF auftauchen, wie es die völlig absurden (verblödeten?) „Gutmenschen“ tun 🙂

      Er geht hier also von völlig falschen Beobachtungen aus! Und – ich hatte es bezüglich eines Videos gegenüber RLange in Bezug auf sein Video „Gutmenschen“ schon einmal gesagt: Sowohl die Gutmenschen – als aber auch selbst die Kahane-Stiftung – erweisen uns hier einen unsagbar vorteilhaften Dienst Denn sie bilden eine Art Schutzwall ziwschen dem einem „Mob“ und dem Anderen: Sie bestreiten nämlich glatt das Vorhandensein / der Existenz solcher Leute. Nicht nur bei der Bundes-Mafia, sondern gleichzeitig eben auch vor diesen afrikanischen Bananenbauern

      Und es dürfte ihm (grausam und erschütternd) wie Schuppen von den Augen fallen, wenn er – wohlmöglich seines Sieges sowie seiner „Überlegenheit“ sicher – auf einmal vor Leuten steht, die keine Berührungsängste damit haben, die Bande in den Autos der örtlichen Müllabfuhr zu „entsorgen“.

      Dann ist er König seines Königreiches – einem Müllhaufen.

      Nur wieso hat er sich dann die Mühe gemacht, dem „afrikanischen“ Müllhaufen zu entrinnen????

      Macht keinen Sinn. Oder sarkastisch-drastisch formuliert: Es mag sein, das der Neger nicht mit uns leben kann – nur gegen uns geht es auch nicht Und schon gar nicht für immer!!!!

      Seit wann reitet eigentlich der Esel auf dem Bauern?????

    • hallo KW,

      ich sage immer, die deutschen sehen lange zu, aber wenn dann flisst blut, und so wird es kommen müßen.
      der deutsche lässt sich das land nicht wegnehmen, und schon gar nicht von migranten. die deutschen haben deutschland aufgebaut ( trümmerfrauen) und KEINE türken, wie man den jugendlichen ein-
      hämmern will.

      noch sitzt ihr da OBEN, ihr feigen gestalten vom feinde bezahlt dem volk………………..

      • Ja, Sylvia,
        ich „ertappe“ auch voller Freude immer mehr, die sich vor nicht langer Zeit noch wanden und entsetzt abwandten, wenn ich nur das Thema „Fluter“ ansprach, dass sie heute liebend gerne und höchst-eifrig mit mir diskutieren, das, was Merkel da gemacht hat, absolut nicht verstehen und es verurteilen!

        Also – auch die, die ganz still sind, sind nicht unbedingt „Schläfer“, auf die „wir“ hier ja immer wieder mal eingedroschen haben. Man darf davon ausgehen, dass weit mehr aufgewacht sind, als man sich immer vorstellt und dass es immer mehr werden – und sich eine „schweigende Mauer“ aufbaut, die man wohl nicht unterschätzen oder gar herausfordern sollte, von Seiten jener Herrschaften!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.