Ein Kommentar zu “Erfahrungen aus dem Leben mit Transhumanismus – Nichts kann ohne unsere Aufmerksamkeit existieren

  1. Passt einfach weiterhin irgendwie alles nicht zusammen.

    Leider, denn der Themeninhalt wäre es wert, für alle verständlich dargelegt zu werden, so dass sich jeder seine Meinung bilden und ein Webinar bestellen könnte oder nicht.

    Was das aber mit irgendwelchen „anderen Anbietern“ oder „Anbietern von nicht richtigen Konzepten“ und weitschweifenden „eigenen Erlebnissen oder erlittenen Verletzungen“ o. ä. immer wieder zu tun haben sollte, wird einfach nicht klar und zeigt vor allem auch nicht wirklich die UMFASSENDE LIEBE zu allen und zu allem, sondern ist mehr eine ständig wiederholte Selbstdarstellung, die ja nun schon allen, die immer wieder reinschauen, bekannt ist.

    Kann die Sache nicht richtig sachlich und zügig fortschreiten, um je nach Bewusstseinsstand des Zuschauers Erkenntnisse „verursachen zu können“?

    Und warum könnt ihr nicht DIE LIEBE aus dem Video selbst schon herüberschwappen lassen?

    Irgendwie fehlt immer noch die „Grabovoische Harmonie“ bei euren gemeinsamen Vorträgen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.