2 Kommentare zu “US-Angriff auf syrische Armee: „Sehr raue Worte“ im Sicherheitsrat der UN

  1. Die russische und syrische Armee, sollten bei all ihren erfolgversprechenden Planungen, die Hinterhältigkeit der VSA und Israel mit einkalkulieren, sowie deren Hilfsbereitschaft der Türken, Engländer und Franzosen.

    Nur die syrische Armee und das zu Hilfe geholene russische Militär, darf sich im Luftraum und auf dem Boden aufhalten. Die VSA und alle Anderen, haben dort rein völkerrechtlich nichts verloren.

    Die VS-regierung dreht an allen Rädern, die sie zur Verfügung haben, um einen neuen Krieg, egal wo in der Welt, zu entzünden.

    Mich wundert es immer wieder, dass das amerikanische Militär, diesen ganzen Dreck, überhaupt mitmacht. Die aus Washington infiltrierten US-Veteranen, äußern sich wie immer nicht nachteilig zu ihrer hinterhältigen Armee.

    Es ist eine Schande, was die VS-Propagandisten von sich geben. Schämen sollt ihr euch.

  2. Macht endlich den Scheiss Krieg,ist doch sowieso egal,wer mit wem,die Hauptsache es ist Krieg.Je länger debattiert wird ,um so mehr wird aufgerüstet.Daran verdienen doch die meisten Industriellen,erst bei der Zerstörung und dann beim Aufbau.Es wird auch Unschuldige treffen,aber wir sind alle mitschuldigt ,quatschen wir doch die ganze Zeit nur dummen Zeug,von wegen Liebe und Vergebung.Fragt doch mal die Völker,in denen die Hunde des Krieges wüten,was die davon halten.Sie werden sagen,solange Uniformierte mit waffen in den Händen rumrennen,ist der Krieg immer anwesend.Wenn es den Offizieren nicht reicht,was sie der Zivilbevölkerung abfordern,nehmen sie sich es mit Gewalt und später mit Notstand und dann Krieg.Die Hunde des Krieges schlafen nie,sie dämmern nur bis zum nächsten Fressen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.