7 Kommentare zu “UN-Hilfskonvoi angegriffen: USA beschuldigen Russland, Moskau dementiert

  1. Das war zu 100% ein False Flag-Manöver der Amerikaner! Denn die UN würde niemals LKW’s losschicken die KEINE ihre Abzeichen und in weiß trägt durchs Kriegsgebiet losschicken! Von daher haben sich die Ami’s nicht die Mühe gemacht die Fahrzeuge dementsprechend zu präparieren weil dies eine zu offensichtliche Täuschung gewesen wäre und somit zu „Verstimmungen“ innerhalb der UN-Mitgliedschaft ausgelöst hätte…..denke ich.

    Gehabt Euch….WIR!…die aus Fleische,Haut & Blute beseelte Männer, Frauen von Leuten!

  2. Da sind sie ganz schnell Russland zu beschuldigen um von sich selbst abzulenken.
    Aber das funktioniert nicht mehr.

  3. Helfer brutal beseitigt !
    Kennen wir das nicht ? Nach jedem der 3 Brandbombenangriffe wurden in Dresden von den anglo-amerikanischen Mördern noch die heran geeilten Helfer geröstet! ….. Und … in Russischen Dörfern, welche von Partisanen „gesäubert“ wurden, ließ man jeweils einen Bauern übrig, der dies den Deutschen Soldaten in die Schuhe schieben musste. Um 19.00 Uhr berichtete ein Syrer, der Angriff auf die Hilfsstation wäre nachts vom Hubschrauber aus mit Fassbomben von Syrischen Truppen und Russen erfolgt. (MDR Radio Thüringen)
    Fassbomben sind ebenfalls von den Briten speziell zur Zerstörung der Deutschen Talsperren entwickelt worden!

    BEENDET endlich die Kriegshetze gegeg Russland !

    • Du machst es dir sehr einfach ,aber man muss immer fragen,welchen Zeck hat das Mittel?Warum sollten die russen oder assad Fassbomben auf das Land werfen ,das sie eigentlich behalten wollen?Da hätte der amerika zionist schon einen anderen besseren Nutzen.Er will das Land zerstören und die Einwohner zu uns nach Europa zwingen,damit wir auch kaputt gehen.Und das werden wir sicher,wenn es so weiter geht.wenn das Land Syrien zerstört ist ,kommen die Juden von der anderen Seite und nehmen es in Beschlag,so haben sie ein rießiges Land und die größten Ölvorräte der Welt unter der kontrolle.Kannst du überhaubt soweit denken vor deiner glotze bei ARD und ZDF?Tust mir nicht leid,denn Dummheit wird bald bestraft.

  4. Im deutsch-transatalantsichen Propagandafernsehen weiß man es natürlich schon, wer es war, es war Assad, ist ja klar! Man spricht von „Fassbomben“. Erst einmal sagt man zwar, daß man es noch nicht weiß, wer es war, aber trotzdem wird dann weiter spekuliert und der „Kommentator“ behauptet, nur die syrische Armee hätte den Weg des Hilfskonvois wissen können. Das halte ich wohl für ziemlich unwahrscheinlich. Es kann ja auch Verrat im Spiele sein und die Route den Terroristen zugespielt worden sein. Woher weiß man, daß das Faßbomben waren? Und können nicht auch andere Faßbomben werfen, und sei es nur, um e ne falsche Spur zu legen?

    Von der Motivationslage kommen aber eher die Terroristen oder sogar die USA in Frage, die ganz offensichtlich die Terroristen unterstützen, indem sie „versehentlich“ (lach und heul) die syrischen Stellungten bombardiert haben. Und zwar deshalb, weil der mühsam von Russland initiierte Waffenstillstand mehr im Interesse Syriens und Russlands war. Deshalb wurde sowohl die syrische Stellung als auch der Hilfskonvoi angegriffen. Kommt noch hinzu, daß Außen- und Verteidigungsministerium der USA in der Sache zerstritten sind. Kerry wollte wohl vor seinem Abgang als Friedensstifter in die Geschichte eingehen, während Verteidigungsminister Carter die harte Linie gegen Russland fährt.

    • Und sie,die usa,wollen immer noch eines,den Russen unter ihre Kontrolle bringen,das wäre ja mit Suffkopp Jelzin schon fast gelungen.Deshalb wird weitergebombt,das Land mit den größten Ölvorkommen ist es wert,und dann auf einmal ist Ruhe,eine MarionettenRegierundg wie unsere Ferkelbande wird installiert und es läuft weiter auf das große Ziel zu,das reichste Land der Erde zu besitzen,Russland,das ist der Traum der Rothschild-Juden.Vorher aber erst noch 2/3 der Menschen mit Hilfe Russlnds zu vernichten,denn der Russe wird auch nicht kleinlich sein.Wenn es zum ende geht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.