Ein Kommentar zu “Alex über Ätherphysik und Nikola Tesla

  1. Ich halte die Äther-Theorie auch für begründeter als die Nonsens-Theorien eines Abert Quarkstein, Tschuldigung wollte sagen Einstein!!
    Obwohl natürlich auch bei der Äthertheorie noch nicht alles geklärt ist. Man hat sie ursprünglich aufgegeben aufgrund gewisser theoretischer Erwägungen. Man hat geglaubt, feste Körper würden den Äther „aufsaugen“. Das müsse dann aber eine Erhitzung zur Folge haben. Aber diese Vorstellung muß
    ja nicht richtig sein.

    Ein anderer Ansatz der Äthertheorie unter
    https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/bibliothek/naturwissenschaft/einstein/
    http://www.evert.de/ap0816.htm

    Hier wird die Wirkung damit begründet, daß der Äther hochenergetisch und chaotisch, sozusagen „schlagend) in verschiedene Richtung (Druck). Wenn dieser auf Materie, die im Gegensatz zum Äther geordnet ist und einen „Spin“ hat, trifft bewirkt es aufgrund dieses Unterschiedes die Schwerkraft mit der bekannten Gesetzmäßigkeit.

    Wo ich unserm lieben Alex allerdings nicht zustimmen und folgen kann sind seine Ausführungen über hohle Erde, Reichsdeutsche, Flugscheiben, Sternenbewohner die längst mit Antigravitationskraft unterwegs sind usw..Bei diesen Ausführungen wird es phantasievoll und liefert Stoff für vielleicht spannende Romane.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.