7 Kommentare zu “9/11: Willy Wimmer und die Reaktion der US/NATO-Journalisten ►UNGLAUBLICH!

  1. Klasse, Herr Wimmer!
    Trotz des üblen Auftrittes dieser beiden Herren, so dagegengehalten zu haben!
    Deutlicher kann es sich kaum zeigen:
    Die Wahrheit hält auch tausenden von Lügen stand!
    Herzlichen Dank, Herr Wimmer!

  2. Ich meine ,die USA wird an dieser Stelle schon durch die argumentative Qualität ihrer Fürsprecher in jeglicher Hinsicht demontiert . Wer derartige Idioten an den Start bringt ,um sich verteidigen zu lassen, dem ist wohl klar, es gibt keine Wahrheit die zu verteidigen wäre, nur sehr kurzbeinige Lügen ! Zwei arme Schweine auf verlorenem Posten. Einfach nur peinlich. Ich schäme mich für sie !

  3. Diesen elenden Dreckschweinen schwimmen die Felle weg, deshalb reagieren sie so panisch, es gehen ihnen die logischen Argumente aus, die sind am Ende…..

  4. Was soll man dazu sagen. Die SYSTEMLINGE Frey und Jordan sind auftragsgemäß auf besatztem Gebiet unterwegs um Menschen die sich über das Gebahren der Amerikaner öffentlich gedanken machen mit Dreck zu bewerfen. Und dazu werden dann immer Wortfetzen hinterhergworfen die helfen sollen daß wenigstens ein bisschen Dreck hängen bleibt. Es wird einem schlecht wenn man diesen Atlanticbrücke Seilschaften zuschaut.

  5. )) klopf (( )) klopf ((

    Entschuldigung,
    ich höre hier ein schleimendes Sauggeräusch!
    Ist hier der Staubsauger kaputt??!

    Oder, ist es doch dieser schmierige Eric Frey.
    Diese Prostituierte, steckt so tief im ARSCH,
    des Angloamerikanischen Empire.
    Das der doch schon, das Licht am Ende des Tunnels sehen müsste.

    Sorry aber ,
    was für eine schmierige, pseudomoralische Dialektik,
    von diesem Kamingu­cker.

    ich könnt Kotzen.

  6. Herr Frey und Herr Jordan machen sich vor dem sachkundigen Puplikum, mehr als lächerlich.

    Wer diesen Leuten noch eine Zeile / Satz glaubt, den ist nicht mehr zu helfen.

    Herr Wimmer ist leider zu sachlich und zu anständig, um diesen beiden Heuchlern die Levitten zu lesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.