7 Kommentare zu “Flache Erde – Warum die Lüge?

  1. Keine Diskusionen, keine Annahmen, kein Glauben, sondern ganz allein das Gegenüberstellen von Fakten und Unklarheiten, helfen nicht nur bei diesem Thema weiter.

    Würde man jedes Thema kriminalistich auf Fakten und echten Beweisen beurteilen und die Beweggründe / Motive nicht aus dem Auge verlieren, so würde man der Wahrheit auch näher kommen.

    Zu Sylvia, mit RUND meinst du kugelrund. Bei der flachen Erde, hat sie eine „runde“ Oberfläche.

    Der Grund warum die Lüge?

    Ganz einfach, diejenigen die das nachmachen wollen, was sie vorgelogen haben, werden es nie technich nachmachen können. Außer sie werden sich der Annahme nicht widersetzen, das es noch die zweite Option gibt (flache Erde) und Himmelsgewölbe (flüssiges Helium ), um ihre Satelitten zu positionieren.

    Nur eingeweihte Seefahrer konnten den echten Kurs bestimmen, somit wurden die nicht eingeweihten Seefahrer ellimeniert.

  2. Schreibt euch dumm und dusselig und freut euch en Kipparsch deshalb werden die Lügen nicht weniger die ihr euch auch noch freiwillig rein schraubt.

    Das die Erde in ihrer ganzen Größe vermessen wurde kann man unter die Nase reiben und ihr werdet nicht stutzig.

    Die werden mit Smartdust den elektronischen Spionen getragen vom Wind in großer höhe versuchen die Grenzen zu erforschen und zu benennen.

    Schon mal darüber nachgedacht das die angeblichen Außerirdischen aus den für uns noch unerreichbaren Teilen der Welt kommen könnten.

    Wo ist die Absatzbewegung tatsächlich gelandet ?

    9/11 hat euch nichts beigebracht, ihr schlummert weiterhin in eurem von andern gemachten Verstand.

    Wenn die Leute Weltweit die Wahrheit erkennen und überall ihre Regierungen zur Rede stellen dann wird das wird eher eine rosigere Zukunft bringen wie die vielen Lügen in denen wir leben.

    @DasReich
    Das Bild kannst du Stefan Lanka schicken der freut sich über fotografierte Viren.

  3. Sehr guter Ansatz! Danke für diese Ausführungen!

    Aus völlig anderem Blickwinkel betrachtet! – Endlich mal nicht als „Erde“ selbst also, nicht mathematisch, nicht physikalisch, sondern „ganz einfach“ als Indoktrination.

    Das ist ein interessanter Denkansatz und ergibt einen klaren Sinn, ohne die Physis der Erde so oder anders beweisen zu müssen / wollen, denn der gewollte Effekt wurde und wird eindeutig und für die Masse nahezu unantastbar erreicht, obwohl keiner etwas Genaues weiß.

    Prüfet alles völlig unbefangen!

    Denn jede Lüge, jedes Dogma auf dieser Ebene, hat einen Hintergrund, der wenigen nutzt und vielen schadet!

    Wenn sich dann etwas als Wahrheit herausstellt, nachdem man es zunächst lange kritisch geprüft hat, ist es ja wunderbar – und man hatte noch den Effekt, seine Hirnwindungen mal aus einer stupiden Ausrichtung völlig flexibel nach allen Richtungen bewegt zu haben!

    Wenn aber die Wahrheit nicht hervortritt, dann sollte man mal daran denken, was noch alles „hinter den Kulissen“ getrieben werden mag!

    Denn, wie wir alle wissen: „Wer einmal lügt…!“

  4. Im Grunde kann man auch dieser Erklärung nicht folgen – denn sie macht eher den Eindruck, das sich die Flat-Earthler nach ihrem Desaster in der Vergangenheit / den vergangenen Tagen nun doch wenigstens noch eine gute Absicht zuschanzen wollten. Eine Art Verzweiflungstat aus Gutmenschtum also. Allerdings hat das schon gnadenlose Beharren auf völlige Unmöglichkeiten gezeigt: Darum ging es nie. Es war (zumeist) getrieben von blanken Egoismus, Effekt- sowie Rechthaberei. So kam niemals ein – oh, jupp – da haben wir uns wohl vertan, diese oder jene Überlegung war noch nicht ausgereift.

    Doch auch sonst ist an dem Clip nichts dran: Es mag wohl sein, das es durchaus Menschen gibt, die eine gewisse Absicht bei der Installation des heliozentrischen Weltbildes hatten bzw. auch bis heute weiterhin haben, es für ihre eigenen Zwecke auszunutzen. Nur dieser Religionsmißbrauch (auch die Wissenschaft) waren schon immer und bis in die Steinzeit zurück jenen Angriffen / Einflußnahmen ausgesetzt.

    So bĺeibt also – unter Abwägung all dieser Dinge am Ende zu sagen: Im Grunde hat das heliozentrische Weltbild den Gott / den Schöpfer bereichert es war also definitiv ein Zugewinn: Hat er doch seine Möglichkeiten sowie Fähigkeiten, seine Größe um ein Vielfaches erhöht / erweitert, als es bei einer mickrigen Erdscheibe der Fall gewesen wäre.

    Denn allein an dieser Scheibe / Kugel Diskussion kann man aufzeigen, das die Väter der Religion des Mittelalters der Erdscheibe diesen Gott auf die bzw. ihre MENSCHLICHE Vorstellungskraft begrenzt hatten. Nur weil diese (wie auch die Flat-Earthler – sich keinen Reim darauf machen können, wie die Menschen auf der Kugelunterseite überhaupt auf dieser wandeln können, wie die Meere halten usw. usf.

    Aber Gott ist eben größer, viel, viel größer – und hat es dennoch geschafft. Für jeden Menschen, der diesen Gott verehrt, müßte es ein Geschenk des Himmels sein, dieses heliozentrische Weltbild. Weil er frohen Herzens sowie in voller Begeisterung ausrufen kann: Gott vollbringt all jene Wunder, die wir uns mit unserem kühnsten Verstand nicht einmal im Ansatz erklären können…..

    Und in diesem Sinne sind also die Flat-Earthler dann auch dem göttlichen nicht zuträglich da sie den Gott auf den geistigen Horizonts ihres eigenen Seins schrumpfen lassen und diesen quasi degradieren.

    Als Fazit bleibt: Auch dieser Film, sowie das darin (meiner Meinung nach nur vorgeschobene) Motiv macht also kaum Sinn

    • Erfahrungsgemäß kann man nichts waschen, was man nicht hat – das dürfte (glaube ich) wohl auch für Gehirne gelten 🙂 Zumal uns ja auch immer noch der ultimative BILDBWEIS fehlt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.