13 Kommentare zu “Ein bisschen wissen wir. Den Rest kann man sich ausdenken.

  1. Wahrscheinlich gibt es auch eine lustige Erklärung wie es möglich ist das sich seit Ungezählten Jahrhunderten die Sterne ständig an der gleichen Stelle befinden und das bei dem Affenzahn durchs angebliche Weltall.

    Wie kann es sein, bei dem sich ständig ausdehnendem All sich alles an gleicher Stelle wieder findet wie annu dunnemals.

    Wie geht das ?

    • Es gibt kein sich ausdehnendes Weltall – das hatte ich an mehreren Beiträgen schon wiederholt (sowie mit einem Video untermauert) dargelegt

      Unendlich heißt schlicht und ergreifend UNENDLICH was gleichbedeutend ist mit der Umschreibung ist es gibt KEIN ENDE

      Nur etwas, was Grenzen hat, kann seine Größe ändern – hier erneut das Video (was man dann bitte schön auch mal bis zu Ende anschauen sollte:

        • Jupp – und weiter???

          Ihr Flat-Earthler müßt Euch gerade beschweren, mit Euren ständigen wiederholten Wiederholungen der 300. Wiederholung, das Ihr auf einem Quadrat, Dreieck oder auch rundem Tisch im Kreis herumlaufen könnt, und den NASA-Bildern nicht traut, und deswegen von uns Bilder haben wollt, so als hätte jeder rational denkende auch eine Raketenabschußbasis bzw. Jagdfliegerstaffel im Wohnzimmer.

          Also immer schön an die eigene Nase fassen!!!

  2. Hier werden Leute diskreditiert, in der Sache können sie nicht mit logischen Argumenten kontern. Von daher ein scheiß Beitrag. Wenn man jemanden widerlegen will, dann in der Sache und mit besseren Argumenten. Auch in der Astronomie arbeitet man mit Arbeitshypothesen. Wenn ich Exoplaneten suche, ist es doch gescheit um Sonnen zu suchen die staubfrei sind. Erstmal mal gute Arbeitshypthese, oder?.

    • Wenn es eine Weltmeisterschaft in Blöd- / Dummheit gäbe, dann ist sicher:

      Die BR(i)D wird auf Jahre Gold einfahren. Und sollte es nur leiseste Zweifel am 1. Platz geben, dann schmeißt die die Flat-earthler an die Front.

      Das sind genau die Jungs, die uns damals (1945) bei der Schlacht um Berlin gefehlt haben 🙂

      Ich finde, es ist schön zu wissen, das wir – wenn auch 70 Jahre später- jetzt auch soweit sind.

      Ab jetzt heißt es nicht mehr banal „…und jede Bombe wird hundertfach mit Bomben vergolten….“

      Sondern: „Für jede Bombe verballern wir hundertfach Flat-Earthler….“

      Auf Dauer kann das keine noch so starke Nation verkraften 🙂 🙂 🙂

      Das ist der ultimative Endsieg, die Geheimwaffe von der der Führer immer gesprochen hat!

  3. Ohne das Video selbst gesehen zu haben, dann aber auch zur Unterschrift einen (hoffentlich befriedigenden) Hinweis auf die Frage zu geben „Weltraum, was ist das?“

    Der Begriff Weltraum ist ein zusammengesetztes Wort von der sogenannten „Welt“, sowie dem sie umgebenden Raum, worin diese sich (notgedrungener Weise) befinden muß.

    War jetzt unheimlich kompliziert???? 🙂

    Dann erspare ich mir lieber die Erläuterungen, das dieser Raum faktisch beinahe eine Kugelform der Erde erzwingt! Weil sonst dieses „Nichts“ (also der Raum) an irgendeinem Punkt einseitig auf diese eine Kraft ausübt. Das aber würde dann nicht nur eine Verformung zu eine Art (flachen) Kuchenblech bewirken, sondern müßte diese (ein wenig Restintelligenz vorausgesetzt) auch eine Verschiebung dieser „flachen Erde bewirken. Und stünde damit also einer feststehenden Erde gänzlich im Widerspruch zu den Theorien der Flat-Earthler.

    Denn es ist nun einmal so, das jede Kraft eine Gegenkraft hinauf beschwört (was man bei einer Vollbremsung in einem Bus sogar am eigenem Leib nachvollziehen kann)

    Es sei denn, dieses Kuchenblech wäre irgendwo „angetackert“

    • Hallo „Das Reich“,

      Du opferst hier viel zu viel Zeit mit Deinen logischen, nachvollziehbaren Erklärungen, gegen eine „Flat Earth“ – Bewegung, die seit Langem zu einer Glaubensrichtung mutierte, gegenzuhalten.

      Magnus

      • „Das Reich“ spricht immer von „Restintelligenz“-hat er die selber?
        Seine Logik war aber sonst ganz anders,nämlich die Flacherde existiert.
        Oder zumindest wollte er sie akzeptiert haben.
        Ich meine er ist ein Thor

        • Offen gesagt brauche ich gar keine Intelligenz, um einem Flat-Earthler gegenüber zu treten. Denn das Einzige, was ich zu tun habe, ist das vorweisen von real existierenden Naturerscheinungen.

          Das ist so dermaßen primitiv, als wenn man einen Affen einen Doktortitel vergäbe, weil der eine lächerliche Banane hochhalten kann.

      • Stimmt auffallend – aber eben nicht, um meine Weltsicht bestätigt zu wissen

        sondern einzig und allein um das Schwachsinnsthema vom Tisch zu bekommen. Denn es dürfte – zumindest jedem halbwegs rationalen Menschen klar sein – das keiner von uns irgendetwas beweisen kann (und ich auch gar nicht will.

        Und allein um diesen unumstößlichen Umstand klar zu machen kommen diese „Statements“. Denn es ist ja für mich persönlich kein größerer Aufwand. Mein „Wissen“ (oder was ich dafür halte) habe ich ja schon seit Jahrzehnten, und da ich (außer Sonderzeichen) auch nicht selber tippen muß (Spracheingabe sowie Mikrophone sind ja schon erfunden) kann ich eben auch mal „etwas“ an die Front werfen, worüber sich so mancher Flat-Earthler überhaupt einen einzigen Gedanken gemacht hat.

        So gesehen können wir den Disput also zusammenfassen: Die einen produzieren pausenlos „niveauvolle“ Bildchen und Animationen, und ich bringe ein verbales Sperrfeuer dazwischen.

        Und so gesehen ist mein Ansatz etwas effektiver – denn als (Hobbyprogrammierer sitze ich ohnehin an zig Computern und das läuft quasi nebenbei mit 🙂

        Aber ich freue mich natürlich über Deine überaus große Anteilnahme. Kann Dir aber versichern: Es macht keine Mühe, ich mache nicht schlapp und kann diese Front (des Schwachsinns) locker halten 🙂

  4. … den Rest kann man sich ausdenken. Ist das nicht falsch formuliert? Es impliziert ja sowas wie: Der Hammer fällt zu Boden, und der Hausmann hatte nackte kein Schuhwerk an! Ergo fällt der Hammer auf den Fuß! Wäre es nicht richtiger zu sagen: Ein bisschen wissen wir, der Rest wird ausgedacht, oder den Rest denken wir uns aus. Dies sind zwei völlig verschiedene Ausdrucksweisen, der eine liefert eine Schlussfolgerung die schlüssig klingt, der andere offenbart die Fantasie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.