24 Kommentare zu “Über die Flache Erde

  1. Ihr lenkt auf plumpe art vom Thema ab – beantworte mir folgende Frage: warum kann ich , wenn die Erde eine Kugel ist, keinen Direktflug von Kapstad (Afrika) nach Santiago de Chile bekommen ?
    Schau‘ auf der Kugel nach, wäre leicht „technisch“ zu bewerkstelligen, wird aber NICHT angeboten. NIE ! Sage mir warum ? Und komm‘ mir nicht mit “ Kein Buchungen für sowas oder ineffizient für Fluglinien“.
    Beantworte mir die Frage und ich werde mich eines Besseren belehren lasse 🙂

    Viele Grüße
    Die Wahrheit liegt in uns selbst

  2. Ich würde allen empfehlen, diesen Beitrag von pravda.tv lesen:
    Verbreitung der Flache-Erde-Theorie als Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung (Videos)
    https://marbec14.wordpress.com/2016/06/13/verbreitung-der-flache-erde-theorie-als-strategie-der-diskreditierung-kritischer-meinungsaeusserung-videos/
    Diese Theorie wurde wieder neu in Szene gesetzt, um uns alle schön auseinanderzudividieren.
    Teile und Herrsche, das ist das Motto.
    Hier könnte Ihr auch lesen, wer die Flache-Erde-Theorie schon vor hunderrten von Jahren in die Welt gesetzt hat, bevor es NASA und Fernseher und Animationen gab.

  3. Was man uns in der Schule über die „Mutter aller Wissenschaften“ nicht erzählt:

    Ultraviolettkatastrophe!

    Max Plank depressiv wegen unerklärbarer Meßergebnisse!

    Die Welt in der wir Leben, dürfte es nach klassischem Verständnis nicht geben!

    Daher wird die Mathematik zur Erklärung quantenphysikalischer Phänomene bemüht!

    Tycho Brahe war übrigens auf Grund seiner Messungen und Beobachtungen der Überzeugung, daß die Sonne sich um die Erde bewegt. Hier seine Sternwarte auf der Insel Ven.

    Er verstarb unter mysteriösen Umständen. Sein Nachfolger Kepler war ein Vertreter des Heliozentrismus auf Grundlage eines mathematischen Modelles.

    http://www.koni.onlinehome.de/anmerkungen/kepler-anmerkungen.htm

  4. Ein kommentar zu den Kommentaren (nicht zur flachen Erde)

    Zu diesem Thema gibt es für Menschen mit gesunden Menschenverstand eigentlich nichts zu sagen.
    Mit Schrecken muß ich festellen wie emsig beim Thema „flache“ Erde diskutiert wird, obwohl es schon mehrmals bewiesen wurde, daß die Erde rund sein muß. (Links spar ich mir, ist ja eh sinnlos)
    Alle Planeten sind rund! Daß der Mond rund ist, kann jeder nachts mit blosen Augen sehen.
    Warum soll als einzige die Erde flach sein?

    Wenige fragen sich (zu Recht), warum diese schwachsinnige Theorie immer wieder verbreitet wird?
    Darum:

    a) mit Lügen und Halbwahrheiten die Goyim verwirren, damit sie nicht mehr zwischen Lüge und Wahrheit unterscheiden können.

    b) die Goyim mit Nichtigkeiten beschäftigen, damit sie die wahren Probleme nicht erkenen

    c) um den Verblödungsgrad der Goyim herauszufinden

    d) Wieviele Goyim glauben den Schwachsinn und wieviele nicht?

    ……usw
    (anm. Goyim = Menschenvieh)

    Da es bei Themen, wo es darum geht, wie wir unsere Heimat retten können, fast nie Kommentare gibt und bei so einem Schwachsinn sich die selbsternannten „Aufgewachten“ gegenseitig übertrumpfen, kann ich wieder einmal mit Schrecken feststellen wie verblödet die BRDeutschen sind.

    So, jetzt könnt ihr mich wieder als drogensüchtigen, biertrinkenden, seelenlosen, satanistischen Juden beschimpfen nur um euere eigene Schuld und Schande damit zu difamieren, ihr Dreckspack.

    • Warum sollte man es dann nicht noch einmal klar und deutlich BEWEISEN?
      Dann ist doch alles Palaver vom Tisch!

      Wieso soll einen das verwirren und auseinander-dividieren?
      Es braucht doch jeder nur sachlich sich äußern und HIER mit FAKTEN aufwarten – fertig!

      Es streitet hier wohl niemand um des Streites willen, was soll das Gerede, dass man „uns damit spalten“ wolle? Dafür werden ganz andere Dinge benutzt, als dieses Thema, das einem ja wirklich nicht an den Nägeln brennt, aber eben doch aufzeigt, dass allzu viele THEORIEN und FAKTEN nicht auseinander halten wollen oder können.

      Wenn ich was weiß, kann ich es sagen – und auch BEWEISEN.
      Wenn die Beweise aber fehlen, also nicht direkt vorgelegt werden können, dann fehlen eben die unwiderlegbaren Fakten.
      Wenn ich nichts weiß, kann ich fragen – und wenn ich keine Beweise erhalte, bleiben beide Standpunkte so offen und undurchsichtig oder unglaubwürdig, wie sie eben noch sind.

      Es geht doch nicht darum, RECHT zu bekommen, sondern WAHRHEIT und LÜGE zu erkennen. Und zwar nicht nur auf diesem Gebiet, sondern auf ALLEN GEBIETEN dieser Republik und dieser verlogenen Welt und Zeit! – Was spricht denn dagegen?

      • Du schreibst irreführend:
        Wenn ich nichts weiß, kann ich fragen – und wenn ich keine Beweise erhalte, bleiben beide Standpunkte so offen und undurchsichtig oder unglaubwürdig, wie sie eben noch sind.
        Einen eigenen Standpunkt, den Du nicht zu haben vorgibst, kann man sich nur aus persönlicher Erfahrung und Gelerntem und nicht aus Erfragtem bilden, Du Troll!

        • Korrekt formatiert, damit nicht nur Du es begreifst!

          Du schreibst irreführend:

          Wenn ich nichts weiß, kann ich fragen – und wenn ich keine Beweise erhalte, bleiben beide Standpunkte so offen und undurchsichtig oder unglaubwürdig, wie sie eben noch sind.

          Einen eigenen Standpunkt, den Du nicht zu haben vorgibst, kann man sich nur aus persönlicher Erfahrung und Gelerntem und nicht aus Erfragtem erarbeiten, Du Troll!

          • Na, das sind ja tolle Erkenntnisse!
            Du hast also alles schon in die Wiege gelegt bekommen, zu dem Du Dich äußerst – und deshalb sind alle, die dazu noch Fragen haben, weit, weit „unter“ Dir?

            Wie kann ich denn einen eigenen STANDPUNKT beziehen wollen, wenn ich Laie bin. Aber ich darf doch wohl als Laie FRAGEN stellen, zu Dingen, die mich interessieren.

            Mein STANDPUNKT ist also nicht der eines BEHAUPTENDEN, sondern (noch) eines FRAGENDEN! Das müsste doch zu verstehen sein, oder? – Und dem brauche ich keine Abwertende Bezeichnung anzufügen, wie Du das tust, denn mir geht es nicht um Wichtigkeit oder Verunglimpfung, sondern um FAKTEN.

            Und FAKTEN können doch ganz einfach auch sein, dass man feststellt: Niemand weiß es genau!

            Also:

            ‚Wenn ich nichts weiß, kann ich fragen – und wenn ich keine Antwort oder Beweise erhalte, bleiben beide Standpunkte so offen und undurchsichtig oder unglaubwürdig, wie sie eben noch sind.‘

            Im Klartext: Ob Kugelerde oder flache Erde ist doch die Frage, nicht wahr? – Und nicht, wie ich zu meinen Erkenntnissen komme, Mann! Oder ob ich einen eigenen Standpunkt habe oder nicht.

            Wir reden davon, dass es HIER zwei konträre STANDPUNKTE gibt, für die auf BEIDEN SEITEN (noch) keine BEWEISE vorgelegt werden können. – Also bleibt das ‚Patt‘ in der Sache so lange, bis eine Seite die Beweise hat und vorlegt, so dass nicht nur ‚die andere Seite‘, sondern ALLE das volle WISSEN haben können.
            Und das brauchst keinesfalls Du zu bewerkstelligen, wenn Du es nicht kannst oder die Mittel dazu nicht zur Verfügung stehen, das sollte eben Sache der Wissenschaft und der Wissenschaftler sein, so dass wir eine für alle gültige Anschauung von unserer guten alten Erde zumindest auf der materiellen Ebene bekommen (oder vielleicht auch nie bekommen werden, wenn es z.B. nicht möglich ist, von 20 Mondmissionen wenigstens ein Foto mitzubringen).

            Es müssen doch wohl keine Streitereien (Auseinander-Dividieren) vom Zaun gebrochen werden, wenn es Dinge gibt, zwischen Himmel und Erde, von denen der Mensch (noch) nichts (Genaues) weiß!

            Damit: Danke für diese kleinen Intermezzi – bleiben wir wie bisher ganz einfach Mensch und jeder mit seinen Vor- und Nachteilen, mit mehr oder weniger Wissen auf dem einen oder anderen Gebiet!

            Danke!

            • Du hast also alles schon in die Wiege gelegt bekommen, zu dem Du Dich äußerst – und deshalb sind alle, die dazu noch Fragen haben, weit, weit „unter“ Dir?

              Wie kann ich denn einen eigenen STANDPUNKT beziehen wollen, wenn ich Laie bin. Aber ich darf doch wohl als Laie FRAGEN stellen, zu Dingen, die mich interessieren…

              Nein, ich habe mein Wissen nicht in die Wiege gelegt bekommen, sondern es mir erarbeitet und zur Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen benötigt jeder ein Grundlagenwissen, ohne das sich viele dieser Fragen nicht beantworten lassen. Physik unterscheidet sich von Malen mit Fingerfarben. Wenn Du also Fragen zu wissenschaftlichen Themen hast, die Dich interessieren, ist die Voraussetzung zum Verständnis der Antwort die Kenntnis einer allgemeingültigen „Sprache“ mit der sie beantwortet werden können und ihrer Regeln, ohne die Du niemals einen eigenen Standpunkt beziehen kannst. Ohne Grundkenntnisse in Arithmetik wirst Du also immer nur glauben müssen, daß zwei plus drei fünf ergibt, ohne das Ergebnis selbst herleiten zu können.

              Viele Flacherdler stellen spekulative Behauptungen auf Grund von Korrelationen auf, ohne sie nach dem Kausalitätsprinzip herleiten zu können. Sie behaupten das gewisse physikalische Gesetzmäßigkeiten und Phänomene erlogen sind um die gesamte Menschheit zu verwirren, haben jedoch kein eigenes System um das zu beweisen, und Behauptungen sind nun mal keine Beweise.
              Wenn Du ein System anzweifelst, solltest Du also seine Regeln kennen, und genau daran scheitern viele Flacherdler, die sensationelle Behauptungen übernehmen, ohne sie herleiten zu können oder deren Widerspruch zu physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die ihnen unbekannt sind, zu verstehen.

              Wir reden also gewiß nicht von zwei konträren Standpunkten, „für die auf beiden Seiten keine Beweise vorgelegt werden können“, wie Du im Folgenden erkennen wirst.

              Die Interkontinentalflüge auf der südlichen Erdhalbkugel, auf die ich immer wieder hinweise, die Kurskreiseldrift oder die verschiedenen Neigungswinkel von Satellitenantennen, sind bspw. unumstößliche Fakten, die nicht nur auf der Annahme beruhen, daß die Erde eine sphärische Gestalt habe, sondern die auch berechenbar sind, tatsächlich funktionieren und weite Teile unseres täglichen Lebens bestimmen.
              Sie alle wären auf einer unbeweglichen Erdenscheibe nicht existent und damit sollten all Deine Fragen bezüglich dieser Desinformationskampagne eigentlich beantwortet sein, wenn Du mich an Hand dieser Beispiele nicht vom Gegenteil überzeugen kannst, indem Du mir nachvollziehbar erklärst wie deren unbestreitbare Existenz auf einer Erdenscheibe möglich ist und welche physikalischen Gesetzmäßigkeiten dabei zur Anwendung kommen.

              Die von mir gewählten Beispiele aus dem täglichen Leben widerlegen die Falschdarstellung der Flacherdler an Hand ihrer eigenen Darstellung und Argumentation. Diese ignorieren diese Fakten jedoch als wären sie nicht existent und gehen nicht darauf ein, was ein Zeichen ihrer Unredlichkeit ist.

              Die wahnsinnige Behauptung, daß die Erde eine Scheibe sei, erinnert mich übrigens stark an die ebenso wahnsinnige Behauptung der anglo-amerikanisch-zionistisch geführten NATO von Rußland in Europa bedroht zu werden. Das genaue Gegenteil ist der Fall.
              Um hierzu einen eigenen und gemeinsamen Standpunkt zu beziehen, was ich für deutlich aktueller und wichtiger halte, als das Thema „flache Erde“ zu diskutieren, bedarf es Grundlagenwissen in Geschichte und Geopolitik, das sich allerdings auch erst erarbeitet werden muß.

              Mir ist ehrlich gesagt unverständlich warum nicht nur Terraherz und viele Besucher hier das zeitraubende Thema „flache Erde“ so häufig bearbeiten. Aber schließlich hat jeder auch das Recht, wie es ein Bekannter von mir neulich ausdrückte, sich umfassend desinformieren zu lassen. 😉

  5. War schon mal einer an der Kante der Scheibe und hat ein selfie gemacht?

    • Sorry, ich verstehe von der Materie so gut wie nichts, aber alles, was ins Leben hineinspielt interessiert mich.

      Folglich kann ich nur einfach als objektiver Zuschauer fungieren.
      Und meine innere gestellte Frage lautet immer und immer wieder bei diesem Thema: Wer könnte weshalb ein Interesse an der einen oder der anderen „Wahrheit“ haben oder eben warum sollte jemand erkennbare und nachweisbare Fakten NICHT liefern wollen, sondern einfach „das Gegenteil behaupten“?

      Welchen Sinn ergibt das? Es ist doch an sich eine interessante Frage, warum kann die nicht ganz objektiv angegangen werden und warum kann man nicht einfach sagen: „Das wissen wir alle noch nicht, aber wir forschen weiter. Und so lange können wir noch keine Behauptungen aufstellen!“

      Und als solcher objektiver Beobachter frage ich zu Ihrem Kommentar nur ganz freundschaftlich: Ist das ein Argument?

      Sollten wir über alle Themen SO „argumentieren“?

      Haben Sie eine Vorstellung, wohin uns das alle und unser Land gerade in dieser prekären Situation führen könnte?

      • Nichts für ungut, aber wieso und wonach fragst Du überhaupt, wenn Du, wie Du selbst sagst, von der Materie nichts verstehst?

        Ich habe mich mit dieser irrsinnigen „Theorie der flachen Erde“ im vergangenen Jahr lange beschäftigt und sie eingehend geprüft. Deren Protagonisten haben auf meine kritischen Fragen, Anmerkungen und stichhaltigen gegenteilige Beweise bis heute niemals geantwortet oder angemessen reagiert.

        Wenn wir nach Strich und Faden belogen werden, wie die Propagandisten dieser irrsinnigen Theorie es tun, sollten wir genau SO wie Troja argumentieren!

        Eine Behauptung aufzustellen, ohne Beweise zu liefern, und Fakten in Abrede zu stellen ist völlig unwissenschaftlich, und genau das geschieht hier. Es wird auf die Unwissenheit der Menschen gebaut um sie zu verwirren und von wesentlich wichtigeren Umständen abzulenken.

        Haben Sie eine Vorstellung (davon), wohin uns das alle und unser Land gerade in dieser prekären Situation führen könnte?

        • Als „Experte“ Kannst Du doch mit Sicherheit eindeutige Beweise fürs Gegenteil liefern, die nicht irrsinnig sind. Ich bin gespannt!

          • Du mußt nur die hier häufig vorgebrachten Belege studieren dann wirst du deinen Glauben los.
            Andernfalls beten!

          • Zunächst muß klar sein, daß ich von einem Modell ausgehe, das über Jahrtausende nach dem Kausalitätsprinzip entstanden ist, also auf Beobachtung, Messung und Berechnung beruht und nicht auf Korrelation, bei der aus Beobachtungen Schlüsse gezogen und Behauptungen aufgestellt werden.
            Wir kennen die tatsächliche Gestalt des Planeten nicht aber das Modell, das wir verwenden, scheint mit der Realität gut vereinbar zu sein, und an Hand der folgenden Beispiele läßt sich die Theorie der flachen Erde klar widerlegen.

            https://de.flightaware.com/live/flight/QFA27 (und das ist nicht der einzige regelmäßige Interkontinentalflug unterhalb des 30. Breitengrades, die auf einer flachen Erde schlicht unmöglich wären)
            Die verschiedenen Neigungswinkel von Fernseh-Satellitenantennen, die, je näher sie sich am Äquator befinden, desto steiler ausgerichtet sind. Diese Tatsache wird oder wurde von Flacherdlern oft bestritten.
            Krähennester (den Ausguck nicht nur auf Segelschiffen) und Leuchttürme braucht auf einer flachen Erde niemand. Waren unsere Vorväter wirklich so doof sich völlig unnötigen Gefahren auszusetzten?
            Die Die Kurskreiseldrift.

            😉

            • Die Nummerierung der vier Beispiele im 2. Absatz wird nicht angezeigt. Ich weiß nicht woran das liegt.

              @admin
              Ist es möglich eine Funktion zum nachträglichen Editieren oder eine Vorabansicht der Kommentare einzurichten?

              Allen einen schönen Sonntag!

        • Warum denn so aufgeregt?:
          „Wenn wir nach Strich und Faden belogen werden“ – dann möchte ich wissen, von wem und warum!

          Ist das nicht ein Standpunkt der gerechtfertigt ist, selbst oder gerade für einen Laien, der aber an den Dingen des Lebens interessiert ist?

          Ich habe es immer so gehalten, wenn mich etwas interessiert hat, so lange zu fragen, bis mir etwas schlüssig und unwiderlegbar erklärt werden konnte – oder man einigte sich darauf, dass es darauf (noch) keine Antwort gibt!

          Mit DOGMEN kommen wir alle weder hier noch sonstwo weiter!
          Nur FAKTEN zählen, und wenn die niemand vorlegen kann, dann ist die Sache eben noch in der Waage, aber es steht niemandem zu, sich anzumaßen, dieses Wissen allein für sich zu haben.

          Ich interessiere mich nicht für „Kaisers Bart“ und will davon auch gar nichts wissen. Aber von Dingen, die in den Schulen gelehrt, die in den Büchern stehen und nach denen wir alle „ausgerichtet“ werden, die dürfen nicht wissentlich FALSCH oder sein!
          Und wenn es noch „weiße Kreise“, wie früher auf der Erde, gibt, dann ist es doch keine Schande, das ganz einfach so zu sagen – und nicht dogmatisch etwas zu behaupten oder gar zu lehren, von dem man selbst entweder nichts weiß oder von dem man weiß, dass es die Menschen in die Irre führen soll!

          Vermutungen, Theorien, Ideen, Modelle, Überlegungen – alles gut und recht! Aber sie sind dann eben auch (noch) als das zu deklarieren, was sie sind und dürfen nicht als „FAKTEN“ anderen (zumal Laien wie mir) anzudrehen versucht werden. Sonst muss man davon ausgehen, dass solches auf (vielen) anderen Gebieten des Lebens ebenfalls geschieht!

          Immer „Butter bei die Fische“ – sonst brennen nicht nur Fische an!

          • Um zu erfahren von wem und warum wir nach Strich und Faden belogen werden mußt Du selbst Quellenstudium betreiben und das bedeutet vor allem viel zu lesen und sich nicht auf Aussagen windiger Videoproduzenten zu verlassen!

            Die Antworten und meine bisher nie beantworteten Fragen zum Thema „Flache Erde“, die ich hier gebe oder stelle, entspringen meinem mir auf diese Weise angeeigneten und entstandenen Wissen.

            Prüfe meine Argumente und die der Flacherdler und entscheide selbst welche schlüssiger sind.

            Ganz sicher finden die von mir auch hier wiederholt und häufig erwähnten Interkontinentalflüge unterhalb des 30. Breitengrades statt, und zwar regelmäßig und ebenso sicher existiert die von mir oben verlinkte Kurskreiseldrift, die es auf einer flachen Erde nicht geben kann!

            Wenn Du mir das Gegenteil beweisen kannst, und nicht nur an Hand von wirren Behauptungen, wie es die Flacherdler, wenn überhaupt, gerne tun, werde ich Dich nicht länger für eine fremdgesteuerte Dumpfbacke oder gar für einen bezahlten Troll halten. 😉

      • Du hast recht- man sollte genauso argumentieren um den Ernst der Lage zu zelebrieren!

  6. „der Polarstern wurde bis zum 23sten südlichen Breitengrad von Seefahrern gesehen“.
    Aha. Gib die Quelle an

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.