Todesstrafe den Kapitalisten – Rampage Capital Punishment – Ein Uwe Boll Film


Es sind drei Jahre seit dem verheerenden Amoklauf von Bill Williamson (Brendan Fletcher) in einer Kleinstadt vergangen, doch die Behörden fahnden nach wie vor fieberhaft nach dem Schützen. Die Suche gestaltet sich schwierig, obwohl Williamson mit dem ständigen Verbreiten von Clips und Bildern im Internet sein radikales Weltbild offenlegt und geradezu zelebriert. Und nicht nur das, er findet sogar viele Anhänger. Doch Williamson reicht die Art der Aufmerksamkeit nicht, die Zeit ist reif für eine neue große Aktion. Bill richtet in einer TV-Station ein Blutbad an und schottet sich mit mehreren Geiseln ab. Sein Ziel ist es nicht, Geld zu erpressen, sondern er will Ungerechtigkeit und Missstände anprangern. Dafür ist er bereit, bis zum Äußersten zu gehen und ob er oder jemand anderes dabei umkommt, das spielt für ihn keine Rolle.

Ab 26.9.2014 auf DVD

killer8520178

Ebola Kritik Wann hilft Obamas Armee auch bei Malaria Klagemauer TV 18.9.14


Bei einem Besuch der US-Seuchenschutzbehörde CDC hat US- Präsident Obama gestern angekündigt, 3000 Soldaten in den Kampf gegen die Ebola- Epidemie nach Westafrika entsenden zu wollen. Es beginne jetzt die grösste internationale Reaktion in der Geschichte der CDC, erklärte er und bezeichnete die Epidemie als Bedrohung der nationalen Sicherheit. Unabhängige Ärzte kritisieren die mediale Panikmache um den Ebola- Ausbruch in Westafrika allerdings scharf. Zwischen März und August 2014 seien von der WHO lediglich 788 Todesfälle formell als Ebola- Fälle registriert worden, schreibt eine französische Ärzte- Plattform. Obwohl dies natürlich 788 Todesfälle zu viel seien, müsse man sie trotzdem mit den 1,2 Millionen Todesfällen, die jährlich durch Malaria verursacht würden, vergleichen. Eine reale Epidemie würde anders aussehen. (mehr…)

20. Honigmann-Treffen in Thal/Thüringen Nr. 9 – Ende


Ursprünglich veröffentlicht auf Der Honigmann sagt...:

Unser Treffen am Thüringerwald befaßte sich u.a. mit der Gesundheit, der politischen Lage sowie der versch. Ansichten zur Kirchenorganisation und deren tatsächlichen Einstellung zu den Menschen.

Er war eine informative Veranstaltung, die wohl Allen gefallen hat.

Gruß an die Teilnehmer

Der Honigmann

.

Original ansehen