KenFM über: Krieg als Wirtschaftsmodell


Herzlich willkommen in einer Zeit, die man in 150 Jahren als „Periode des finalen Angriffskrieges“ bezeichnen wird.

Die EU und die USA als Zusammenschluss von Staaten, also Bürgern, sind nur noch Kosmetik. Sie kommentieren wohlwollend und unkritisch Entscheidungen, die vor allem Militärs als langer Arm der Wirtschaftseliten in Hinterzimmern entschieden haben.

Chef am Set ist die NATO.

Aktuell bereitet dieser als Friedensbündnis verkleidete Todesstern erneut einen Angriffskrieg vor. Nach Jugoslawien, Afghanistan, dem Irak, ist jetzt Russland an der Reihe.

Dieser Russlandfeldzug ist auch für die NATO eine echte Herausforderung. Ein tödliches Highlight. Hier treffen die beiden Kontrahenten des Kalten Krieges aufeinander, dessen 25 Jahre verspäteter Ausbruch alles in den Schatten stellen würde, was wir im 20. Jahrhundert erlebt und überlebt haben. Hier steht auch der Ruf der NATO auf dem Spiel. Keine halben Sachen.

(mehr…)

Russland ante portas?


  • Der Pressesprecher des Pentagon im Kreuzverhör

Auf der Jahrestagung des “Verbandes der US-Armee” erklärte der US-amerikanische Kriegsminister Chuck Hagel, die US-Streitkräfte müssten sich “mit einem revisionistischen Russland und seiner modernen und fähigen Armee an der Türschwelle der NATO auseinandersetzen.”
Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz des US-Außenministeriums und des Pentagon, konfrontierte der US-Journalist Matt Lee (Associated Press, AP) den Pressesprecher des Pentagon, Konteradmiral John Kirby, und bat ihn, die Aussage seines Chefs zu erläutern.

Russia Today 17. Oktober 2014
Untertitel: Doris Pumphrey, weltnetz.tv

http://www.weltnetz.tv/